Verkehrstag Münsterland 2018

23. Januar 2018
Zum Thema

Wachstumsregion, Digitalisierung und demografischer Wandel
Herausforderungen an eine nachhaltige Mobilität im Münsterland


„Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert“ sagte mal jemand, der nicht auf den Kopf gefallen war: ALBERT EINSTEIN. Dabei verändert sich unsere Umwelt auch ohne unser Zutun. Klimawandel, Demografie und Digitalisierung formen ein Umfeld mit sich dynamisch verändernden Randbedingungen. Im Bereich der Mobilität sind es genau die genannten Veränderungen, auf die wir uns einstellen müssen und es ist noch nicht klar, ob dieser Wandel nur mit Chancen oder ggf. auch mit Risiken verbunden sein wird. Autonomes Fahren, systemübergreifende Telematik-Anwendungen im Bereich von Logistik und ÖPNV sowie neue Fahrzeugkonzepte werden einen wesentlichen Einfluss auf das Verkehrsmittel-Wahlverhalten haben. Ist unsere bestehende Infrastruktur an Straßen- und Schienenverkehrswegen hierfür gerüstet, oder müssen die heutigen Verkehrsflächen umgestaltet und gemäß ihrer Bedeutung den Verkehrsträgern neu zugeordnet werden?

Veranstaltungsinhalte

10:00 Eröffnung
Martin Robert Lühder, Prof. Dr.-Ing . Prof. h.c.; FH Münster
Birgit Hartz, Prof. Dr.-Ing.; FH Münster


10:30 Digitalisierungen im ÖPNV - Chancen und Risiken
Reinhard Schulte, Leiter Nahverkehrsmanagement; Stadtwerke Münster GmbH


11:00 Vernetzt, assistiert, autonom - wer liefert in Zukunft welche Informationen?
Norbert Handke, Dr.-Ing.; ITS automotive nord e.V.


11:30 Kaffeepause


11:45 Radverkehr in den Niederlanden und Deutschland - ein kritisch-optimistischer Vergleich
Michael Milde, Dipl.-Geogr., Abteilungsleiter Verkehrsplanung; Stadt Münster

 

12:30 Mittagspause mit Imbiss


13:15 Grußworte der Präsidentin
Ute von Lojewski, Prof. Dr. rer. pol.; FH Münster


13:30 Nachverdichtung in Ballungsräumen am Beispiel Berlin
Arne Jostmeier M.Sc.; FGS Berlin


14:00 Kaffeepause


14:20 Bedeutung und Perspektiven einer nachhaltigen Mobilität im Münsterland
Sybille Benning, MdB


14:50 Masterplan Mobilität Münster 2035+
Robin Denstorff, Stadtbaurat; Stadt Münster


15:20 Abschlussworte und Ausblick

Zielgruppe

Der Verkehrstag Münsterland ist als Vortrags- und Seminarveranstaltung konzipiert, bei der ein wesentlicher Schwerpunkt auf der Verknüpfung von Theorie und Praxis liegt. Die Diskussion aktueller Verkehrsthemen sowie das sich anschließende Treffen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer bilden die Grundlage für den Austausch von Erkenntnissen, Meinungen und Zukunftsvisionen. Er ist gleichzeitig ein Forum, um mit den Studierenden des Verkehrswesens ins Gespräch zu kommen.

Zusatzinfos

Eine Online-Anmeldung ist ab sofort bis zum 19.01.2018 möglich!

Nach erfolgreicher Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung per Email.

Die Rechnung erhalten Sie in den nächsten Tagen mit einer separaten Email.

Rahmendaten der Veranstaltung
Veranstalter:Fachhochschule Münster, Fachbereich Bauingenieurwesen
Veranstaltungsart:Seminar mit Vorträgen und Diskussion (Die Zertifizierung von der Ingenieurkammer – Bau NRW ist beantragt)
Teilnehmerzahl:150
Teilnahmeentgelt:92,00 € (Ermäßigung möglich)
Ansprechpartner, Dozenten, Referenten und Seminarleitung

Seminarleitung
  • Prof. Dr.-Ing. Hartz
  • Prof. Dr.-Ing. Prof. h.c. Lühder
Veranstaltungsort
  • Fachhochschulzentrum (FHZ)
    Corrensstraße 25
    48149 Münster
  • Raum: EG, Raum A004
Termin(e), Uhrzeiten

Verkehrstag Münsterland 2018
23. Januar 201810:00 - 15:30 Uhr
Online-Anmeldung

Seite drucken