Kiew, 2. August 1942. "Draußen ist es zum Spazierengehen noch viel zu warm und so will ich noch einen Brief schreiben. Ich schreibe augenblicklich ja viel, so brauche ich nicht noch nebenbei ein Tagebuch zu führen, aus meinen Briefen geht später ja das Meiste wieder hervor."

1942/43 spannt der Landwirt Johann Bösche in rund zweihundert Briefen an seine Frau Elisabeth, mit über einhundert Fotos und vielen Originaldokumenten einen einzigartigen Bilderbogen auf, der seine Gedanken, seine Tätigkeiten und seine Erlebnisse in der kleinen ukrainischen Stadt Iwankiw beschreibt. AIs Sonderführer im Auftrage des Reichsministers für die besetzten Ostgebiete unterstützt er dort die Ausbeutung der ukrainischen Landwirtschaft.

Dieses Buch macht diese zum Teil einzigartigen Zeitdokumente der Fachwelt und der breiten Öffentlichkeit zugänglich.

298 Seiten, Format 20x26cm, Hardcover mit Schutzumschlag, 171 Abbildungen, umfangreicher Index, € 29,90.

Bestellung

Sie können das Buch bei Amazon oder direkt bei der Fachhochschule Münster per Post bestellen.

Index und Leseproben

Seite drucken