Die Hochschulbibliothek verwaltet den Literaturetat der Hochschule. Über den Literaturetat werden die Ausgaben für Monographien, laufende Zeitschriftenabonnements und elektronische Fachdatenbanken finanziert. Eine Aufteilung des Literaturetats auf die einzelnen Fachbereiche und Institute erfolgt über ein entsprechendes parametergestütztes Etatmodell, in das u.a. die Anzahl der Studierenden einfließt. Die Hochschulbibliothek stellt die Verteilung und letztlich den Abfluss der Literaturmittel sicher. Für besondere Projekte oder Sonderwünsche einzelner Fachbereiche oder der Hochschulleitung kann die Bibliothek einen eigenen Literaturetat einrichten und die Mittel entsprechend der Absprachen verwalten.
Seite drucken