Die Chemical Abstracts ist die weltweit größte Sammlung chemischer Informationen; Sie ist zudem eine der kostenintensivsten Fachdatenbanken der Hochschule. In Abbildung 1 ist beispielhaft für den Web SciFinder (Chemical Abstracts) ein so genannter Activity Report wider gegeben. Mit der Umstellung von der Client- (rot markiert) auf die Web-basierte (blau markiert) Version war zunächst ein leichter (prozentualer) Rückgang der erfolgreichen Zugriffe verbunden.
Abbildung 1 Activity Report des Web SciFinders und seiner Client-Version (2009)
Abbildung 2 Activity Report des Web SciFinders (2010)
Ein Vergleich der Nutzungsstatistiken für die Jahre 2009 und 2010 zeigt Schwankungen im Laufe des Jahres (Vgl. Abbildung 1 und 2). Insgesamt hat sich jedoch die Zahl der Zugriffe im Laufe der zurückliegenden Jahre mehr als verdoppelt: so stieg die Zahl von 1.374 im Jahre 2003 auf 2.886 im Jahre 2009 an. Für das Jahr 2010 konnten 2479 Attemps ermittelt werden. Insgesamt erfährt diese Fachdatenbank damit eine hohe Akzeptanz.
Seite drucken