Logo der FH-Münster
Einrichtungs-Logo
Einrichtungs-Logo

Partnerschaft mit Kolumbien

Im Jahr 1999 wurden die Universidad Pontificia Bolivariana (UPB) und die Universidad La Sabana (ULS) in Kolumbien zu den ersten Partnerhochschulen von CALA.

Partnerschaft mit Argentinien

Ein Jahr später, im Jahr 2000, wurde die Universidad del Centro Educativo Latinoamericano (UCEL) in Rosario, Argentinien, zu einem weiteren Partner von CALA.

Partnerschaft mit Mexiko

Der Vertrag zwischen dem Tecnológico de Monterrey (TEC) in Mexiko und dem CALA-Studiengang an der Fachhochschule Münster wurde 2001 geschlossen.

Partnerschaft mit Brasilien

Im selben Jahr gewann der CALA-Studiengang das FAE Centro Universitário (FAE) in Curitiba als weiteren Partner.

Partnerschaft mit Chile

Das CALA-Netzwerk gewann mit der Universidad Austral de Chile (UACH) einen ersten Partner in Chile.

Partnerschaft mit Costa Rica

Die Universidad Nacional de Costa Rica (UNA) wurde im Jahr 2002 die erste mittelamerikanische Partnerhochschule des CALA-Studiengangs.

Neue Partnerschaften in Brasilien, Argentinien und Chile

Bis 2016 wurde das CALA-Netzwerk durch die Universidade São Francisco (USF) in Campinas, Brasilien, die Universidad de Belgrano (UB) in der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires und die Universidad Santiago de Chile (USACH) erweitert.

CALA Partnership

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken