Das CALA-Team

Ziele

Internationalität kann man nicht lernen, man muss sie leben: Mit dem Deutsch-Lateinamerikanischen Studiengang Betriebswirtschaft (CALA) ist genau das möglich. Insgesamt eineinhalb Jahre verbringen die Studierenden an einer der Partnerhochschulen in Brasilien, Mexiko, Chile, Kolumbien, Costa Rica oder Argentinien.
Sie erlernen ein hohes Maß an interkultureller Kompetenz, welche unablässig ist für spätere Tätigkeiten im internationalen Umfeld und speziell im internationalen Management.
Als Absolventin oder Absolvent des Bachelorstudiengangs beherrschen Sie Methoden und Instrumente der Betriebswirtschaft, sprechen sicher mehrere Sprachen, verfügen über kulturelles und regionalspezifisches Expertenwissen und können einen akademischen Doppelabschluss nachweisen. Damit starten Sie beispielsweise als Trainee in Unternehmen aller Branchen, Junior-Consultant in einer Unternehmensberatung, Assistent/in des Vorstandes, Berater/in in Entwicklungshilfeinstitutionen.

Studium auf zwei Kontinenten

Der CALA-Studiengang startet für Sie in Deutschland. Vier Semester studieren Sie zunächst an der Fachhochschule Münster und absolvieren dabei eine Grund- und eine Aufbaustufe. Sie lernen in einer festen Gruppe von 20-25 Studierenden. Außerdem haben Sie ständigen Kontakt zu Ihren lateinamerikanischen Kommilitonen und Kommilitoninnen, die parallel zu Ihrer Gruppe ebenfalls an der Fachhochschule studieren.

In der Grundstufe erlangen Sie Fach- und Schlüsselqualifikationen in der Betriebs- und Volkswirtschaftslehre, belegen Fächer wie Statistik, Management oder Wirtschaftsinformatik, bauen Ihr Spanisch oder Portugiesisch aus und erlangen in Regionalstudien Lateinamerikas Kenntnisse über politische, geographische, rechtliche und geschichtliche Aspekte der Region.

Die dann folgende Aufbaustufe bereitet Sie optimal auf Ihr Studium in Lateinamerika vor. Sie umfasst neben der Vertiefung Ihrer Fremdsprache und weiteren Regionalstudien Lateinamerikas unter anderem Unternehmensführung oder Internationale Betriebswirtschaftslehre. Frei wählbare Aufbaumodule, zum Beispiel Business English, Marketing oder Logistik ergänzen das Studienangebot.

Lateinamerikanische Partnerhochschulen

Im fünften Semester wechseln Sie an eine der zehn Partnerhochschulen in Lateinamerika:

  • Argentinien: Universidad del Centro Educativo Latinoamericano, Rosario
  • Argentinien: Universidad de Belgrano, Buenos Aires
  • Brasilien: UNIFAE, Centro Universitário, Curitiba
  • Brasilien: Universidade São Francisco, Campinas, Itatiba, Bragança Paulista
  • Chile: Universidad Austral de Chile, Valdivia, Puerto Montt
  • Chile: Universidad de Santiago de Chile
  • Costa Rica: Universidad Nacional de Costa Rica, Heredia
  • Kolumbien: Universidad de La Sabana, Bogotá
  • Kolumbien: Universidad Pontificia Bolivariana, Medellín
  • Mexiko: Instituto Tecnológico y de Estudios Superiores de Monterrey, Campus Ciudad de México

Dort wählen Sie aus dem jeweiligen Angebot der Gasthochschule Ihre Fächer der Erweiterungsstufe. Die Praxisphase im sechsten Semester verbringen Sie schließlich in einem lateinamerikanischen Unternehmen. Dort vertiefen Sie Ihre theoretischen Kenntnisse im Berufsalltag und erfahren, wie spannend es ist, im internationalen Umfeld zu arbeiten. Daran schließt sich ein weiteres Studiensemester an der von Ihnen gewählten Partnerhochschule.

Interdisziplinär: Mehr als BWL

Knapp 75% Ihres Studiums bestehen aus wirtschaftswissenschaftlichen Inhalten. Eine einzigartige Besonderheit des Studienganges ist die darüber hinausgehende Integration der Regionalstudien Lateinamerikas. Mit dem dort vermittelten kulturellen, geographischen, rechtlichen, politischen und historischen Wissen und den von Ihnen gewählten Fremdsprachen schärfen Sie Ihr Profil als Expertin oder Experte der Region.

Internationaler Doppelabschluss

Mit dem erfolgreichen Abschluss Ihres Studiums erhalten Sie sowohl den Bachelor of Arts der Fachhochschule Münster als auch den jeweiligen akademischen Grad der lateinamerikanischen Partnerhochschule.

Einzigartiger Studiengang

Der Studiengang ist weltweit der einzige dieser Art und seit über 18 Jahren etabliert. Diese Erfahrung sorgt für routinierte Abläufe und schafft Sicherheit für Ihren Aufenthalt im Ausland. Die aktive Studierendenschaft und das gute Verhältnis zu den Lehrenden werden Ihr Studium auch abseits des Hörsaals bereichern.

Übersicht Rankings

Über den Fachbereich Wirtschaft, insbesondere seine Studiengänge EBP und CALA und deren Alumni, wird regelmäßig in der bundesweiten Presse (manager magazin; Handelsblatt; FAZ; Die Welt etc.) berichtet. Ein besonderes Thema sind dabei die in den letzten Jahren so beliebten Hochschul-Rankings. Rankings klassifizieren Hochschulen wie in einer Bundesliga -Tabelle anhand von Kriterien. Sie fördern die Diskussion um Stärken und Schwächen einer Hochschule und letztlich auch die Transparenz.