Logo der FH-Münster
Einrichtungs-Logo
Einrichtungs-Logo
Auf diesen Seiten finden Sie Informationen zur Elektromobilität allgemein und zum e-Mobilitätszentrum der Fachhochschule Münster.
Display Opel Ampera

Das e-Mobilitätszentrum wurde im Mai 2011 am Fachbereich Energie·Gebäude·Umwelt der Fachhochschule gegründet, um das Thema e-Mobilität in den Alltag zu bringen und die Entwicklung der e-Mobilität zu unterstützen.

Zu den Aufgaben des e-Mobilitätszentrums gehört beispielsweise die Durchführung von Alltagstests von verschiedenen Elektrofahrzeugen, zu denen Autos genauso wie Fahrräder gehören. Darüber hinaus soll das e-Mobilitätszentrum interessierten Studierenden im Rahmen von Lehrveranstaltungen, aber auch privat das "Feeling" vom elektrischen Fahren vermitteln. Zu diesem Zweck gibt es regelmäßige "Erfahrungen" mit unseren eigenen und von Partnern zur Verfügung gestellten Fahrzeugen.

Dauerhaft stehen eine Ladestation sowie zwei e-Fahrräder und ein e-Roller zu Testzwecken zur Verfügung. Des Weiteren befindet sich zurzeit ein Tesla Model S am Standort. In der Vergangenheit wurden bereits ein Iseki/Mega e-City, ein Mitsubishi i-MiEV, ein VW e-UP!, e-Smart, ein Fiat 500e, ein Volvo C30 sowie ein Opel Ampera-e für Alltagstests zur Verfügung gestellt.

Wer Elektrofahrzeuge einmal länger testen möchte, kann sich gerne ein Elektrorad oder -Roller beim e-Mobilitätszentrum ausleihen.

Die Fachhochschule Münster fährt auf "leisen Sohlen"

Im Zuge des Klimaschutzes bezieht die Fachhochschule Münster an ihren Standorten rund 5.500 Megawatt-Stunden Strom seit dem 01.01.2011 vollständig aus erneuerbaren Energien. Somit war auch der Grundstein für das Projekt e-Mobilität am Standort Steinfurt gelegt, denn ein positiver Beitrag für die Umwelt kann nur gewährleistet werden, wenn das Laden der Fahrzeuge über "grünen" Strom erfolgt.

MINT-Workshop

Für Schülerinnen und Schüler bietet der Fachbereich Energie · Gebäude · Umwelt einen MINT-Workshop "Umwelttechnik" mit einem Modul Elektromobilität an. In diesem stellt Prof. Dr. Christof Wetter unter anderem die aktuelle Forschung zur Elektromobilität vor. Auf E-Fahrrädern können die Schüler selbst den Elektroantrieb testen. Bei einer kleinen Spritztour mit dem hochschuleigenen Elektro-Fahrzeug erklärt Wetter, wie die Antriebsart funktioniert. Nebenbei erfährt die Klasse viel Wissenswertes über elektrische Spannung, Stromstärke und Steckerarten - Physikstunde einmal anders.

Unser Fuhrpark

Tesla Model S 75

Tesla Model S 75

Fahrzeugtyp: Elektrofahrzeug

Leistung: 235 kW (320 PS)

Batterie: Lithium-Ionen, 75kWh

Reichweite: 405,4 km

 

 

 

 

 

 

 

 

EGRET-TEN V4

EGRET-TEN V4

Fahrzeugtyp: Elektro-Tretroller

Leistung: 500 W Dauerleistung, 800 W Spitzenleistung

Batterie: Lithium-Ionen, 48 V, 11,6 Ah

Reichweite: 40 km

 

 

 

 

 

 

 

 

emco NOVELLE

emco NOVELLE

Fahrzeugtyp: Pedelec

Leistung: 250 W

Batterie: Lithium-Ionen, 36 V, 10 Ah

Reichweite: 60-80 km

 

 

 

 

 

 

 

 

emco NOVELLE 2.0

emco NOVELLE 2.0

Fahrzeugtyp: Pedelec

Leistung: 250 W

Batterie: Lithium-Ionen, 36 V, 11 Ah

Reichweite: 70 km

 

 

 

 

 

 

 

 

 

emco NOVETTE Twin

emco NOVETTE Twin

Fahrzeugtyp: Elektroroller

Leistung: 1.500 W

Batterie: Blei-Gel / Lithium-Ionen

Reichweite: 65 km (Blei-Gel) / 80 km (Lithium-Ionen)

 

 

 

 

 

 

 

 

emco NOVI D 1500

emco NOVI D 1500

Fahrzeugtyp: Elektroroller

Leistung: 1.500 W

Batterie: Lithium-Ionen, 48 V, 28 Ah (zweiter Akku möglich)

Reichweite: 50 km (ein Akku) / 100 km (zwei Akkus)

 

 

 

 

 

 

 

 


e-Mobilitätszentrum der Fachhochschule Münster
e-Mobilitätszentrum der Fachhochschule Münster
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken