Logo der FH-Münster
Einrichtungs-Logo
Einrichtungs-Logo
Laufzeit 2011 - 2013
Auftraggeber Bezirksregierung Münster
Projektpartner Lotse Gmbh, Münster
Willenbrink Stadtentwicklung & Kommunikation

Einleitung

Wie können die energiebedingten CO2-Emsissionen im Münsterland gesenkt werden? Um dieser Frage nachzugehen, wurden im Zeitraum von Januar bis November 2012 im Auftrag der Bezirksregierung Münster, für alle 66 Städte und Gemeinden des Münsterlandes die Verbräuche an Strom, Wärme und Kraftstoffen in den Sektoren "Wirtschaft", "Private Haushalte", Öffentliche Verwaltung" und "Verkehr" im Jahre 2010 ermittelt. Darüber hinaus wurde der Bestand an Erneuerbare-Energie-Anlagen sowie die eingespeiste Arbeit ebenfalls für das Jahr 2010 dargestellt. Im Ergebnis konnte so zum ersten Mal eine münsterlandweite Energie- und CO2-Bilanz aufgestellt werden. Daraus wiederum wurden Handlungsansätze aufgezeigt, mit denen die energierelevanten Einspar- und Ausbaumöglichkeiten ausgeschöpft werden können.

Projektbeschreibung

Im Rahmen des Projektes wurden aus den Ergebnissen für alle 66 Kommunen des Münsterlandes spezifische Energiesteckbriefe abgeleitet und zur Verfügung gestellt. Damit ist erstmals auch eine auf kommunaler Ebene vergleichbare Datengrundlage und interpretation geschaffen, die dank des Bilanzierungswerkzeugs "ECORegion" auch für zukünftige Bilanzierungen nutzbar sowie auf andere Kommunen und Regionen übertragbar ist.

Insgesamt flankieren die gewonnenen Ergebnisse die Erstellung des neuen Regionalplans, Teilabschnitt Energie, durch die Bezirksregierung Münster.


Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken