Logo der FH-Münster
Einrichtungs-Logo
Einrichtungs-Logo
EN

Gemeinsam gegen Corona: 124 Freiwillige und medizinisches Gerät von der FH Münster helfen in der Krise

Jeder Beitrag zählt, egal wie groß oder klein. Unsere Hochschule ruft Studierende und Beschäftige zum Helfen auf. Schon 124 Freiwillige haben sich beim Kompetenzzentrum Humanitäre Hilfe gemeldet. Das EUREGIO Biotech Center stellt medizintechnische Geräte zur Verfügung.  

Menschen so gut es geht zu helfen – das ist ein Vorhaben, das sich viele besonders jetzt zu Herzen nehmen. Im Kleinen wie im Großen. Auch unsere Hochschule leistet dazu einen Beitrag.

Schon 124 Freiwillige – allesamt Studierende oder Beschäftigte der Hochschule – haben sich beim Kompetenzzentrum Humanitäre Hilfe gemeldet. Das dortige Team vermittelt die ehrenamtlichen Helfer für Betreuungs- und Pflegeaufgaben an die Stadt Münster, für die Intensivpflege an das UKM und als Ersatz für ausgefallene Assistenzkräfte an das Deutsche Rote Kreuz. Aber auch Menschen ohne Fachkenntnisse sind gesucht – um etwa bei der Bahnhofsmission Essen und Kaffee zuzubereiten, einkaufen zu gehen oder Lebensmittel zu verteilen.

Und auch der Steinfurter Campus hilft: Prof. Dr. Karin Mittmann vom EUREGIO Biotech Center der FH Münster hat zwei EKG-Geräte und eine Patientenliege aus ihrem Labor an den Kreis Steinfurt verliehen. „Es gilt jetzt alle Möglichkeiten auszuschöpfen, besonders medizinische Geräte sind nicht kurzfristig zu beschaffen“, sagt Mittmann.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken