Logo der FH-Münster
Einrichtungs-Logo
Einrichtungs-Logo
EN

Überraschung für Hendrik Janssen: FH-Absolvent erhält Rolf-Pecher-Preis

Die Gewässer zu entlasten – das war ein Hauptziel von Prof. Dr. Helmut Grüning in Wuppertal. 20 Jahre ist das her, jetzt hat Hendrik Janssen die Arbeit fortgesetzt und dafür den Rolf-Pecher-Preis erhalten.

Rund 20 Jahre ist es her, dass Prof. Dr. Helmut Grüning von unserer Hochschule in Wuppertal ein Steuerungskonzept für die Bewirtschaftung des Entlastungssammlers Wupper (ESW) entwickelte. Das Ziel: verunreinigte Abflüsse zur Kläranlage zu leiten und damit die Gewässer zu entlasten. Dieses Konzept wurde von der Dr. Pecher AG und der WSW Energie und Wasser AG in den letzten Jahren weiterentwickelt und sukzessiv umgesetzt. Jetzt führt Hendrik Janssen, ehemaliger Student von Prof. Grüning, die Arbeit des Hochschullehrers fort. In seiner Masterarbeit hat Janssen das komplexe System mit einem Softwareprogramm modelliert und durch Modellrechnungen simuliert, wie die Maßnahmen wirken und optimiert werden können. Dafür wurde er kurz vor Weihnachten mit dem mit 2.500 Euro dotierten Rolf-Pecher-Preis ausgezeichnet.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken