Logo der FH-Münster
Einrichtungs-Logo
Einrichtungs-Logo
EN

Bewerbung bis Mitte Februar: Studienstiftung des deutschen Volkes bietet Stipendium an

Bis zum 16. Februar können sich Bachelor-Studierende im ersten und zweiten Semester für ein Stipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes bewerben.

Das Studium zu finanzieren fällt nicht immer leicht. Müssen normalerweise Nebenjobs und Stundenplan miteinander in Einklang gebracht werden, sorgt momentan auch die Corona-Pandemie für finanzielle Belastung und erschwert es, für die Miete, den Lebensunterhalt und den Semesterbeitrag aufkommen zu können. Hilfreich ist ein Stipendium, das es möglich macht, sich hauptsächlich auf das Studium konzentrieren zu können. Ein solches bietet die Studienstiftung des deutschen Volkes an, für das sich Bachelor-Studierende, die sich im ersten oder zweiten Semester befinden, bis zum 16. Februar eigenständig bewerben können. Das geht aus der Homepage der Stiftung hervor.

Von der Studienstiftung geförderte Studierende erhalten eine monatliche Studienkostenpauschale von 300 Euro. Abhängig von der finanziellen Situation der Familie werden zusätzlich ein Grundstipendium auf Grundlage der geltenden BAföG-Sätze und gegebenenfalls Zuschüsse zur Kranken- und Pflegeversicherung sowie Familienzuschläge gewährt. Die Leistungen müssen nicht zurückgezahlt werden. Zudem bietet das Stipendium Studierenden die Möglichkeit, an einem abwechslungsreichen und vielfältigen Bildungsprogramm teilzunehmen. Stipendiat*innen können Unterstützung erhalten, um einen Studien-, Forschungs- und Praktikumsaufenthalt oder einen Sprachkurs zu absolvieren. Außerdem unterstützt die Stiftung durch Beratung und die Vernetzung mit anderen Geförderten.

Der Bewerbung liegt ein Auswahltest am Computer zugrunde, der Fähigkeiten abfragt, die für ein erfolgreiches Studium wichtig sind, darunter die Interpretation von Tabellen und Diagrammen oder das Planen in Studium und Beruf. Der Test findet im März statt. Wer gut abschneidet, nimmt im Sommer an einem Auswahlseminar statt, bei dem eine Kommission nach Einzelgesprächen und Gruppendiskussionen mit anderen Bewerber*innen über die Aufnahme entscheidet. Die Selbstbewerbung ist eine von drei Möglichkeiten, Stipendiat*in der Studienstiftung zu werden. Ebenso können Lehrende oder das Prüfungsamt Studierende vorschlagen und nominieren.

Weitere Infos zu Bewerbungsverfahren, Test und Stipendium gibt es unter fhms.eu/studienstiftung.

Bei allen Fragen zum Stipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes helfen Vertrauensdozenten weiter. An unserer Hochschule ist das Prof. Dr. Michael Bredol vom Fachbereich Chemieingenieurwesen. Allgemeine Informationen rund um ein Stipendium und weitere Studienfinanzierungsmöglichkeiten erhalten Studieninteressierte und Studierende unserer Hochschule bei der Zentralen Studienberatung unter studienberatung@fh-muenster.de

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken