Logo der FH-Münster
Einrichtungs-Logo
Einrichtungs-Logo
EN

Wasserstoff - Neue Perspektiven für die Energie- und Umwelttechnik

Das Thema Wasserstoff ist in aller Munde - endlich! Aber welche konkreten Anwendungen und welchen Nutzen kann Wasserstoff für die Energietechnik bieten? Welche Herstellungsmöglichkeiten gibt es für Wasserstoff? Kann die Umwelttechnik und die Landwirtschaft von diesen Technologien, wie z.B. der biologischen Wasserstofferzeugung aus Rest- und Abfallstoffen einen Nutzen ziehen? Welche Umwandlungs- und Beimischungsmöglichkeiten für Wasserstoff gibt es? Wie kann Wasserstoff transportiert und gespeichert werden? Und schließlich: Welchen Beitrag kann Wasserstoff zu der dringend erforderlichen Verkehrswende leisten?
Diese und weitere Fragen sind Thema bei der 14. Steinfurter Bioenergiefachtagung zu der wir Sie herzlich einladen.
Das Thema Wasserstoff wird von allen Seiten kritisch beleuchtet und es soll der gegenwärtige Kenntnisstand, die wirtschaftlichen Randbedingungen und die Zukunftsperspektiven aufgezeigt und mit Experten diskutiert werden.
Die Veranstaltung wird gemeinsam von der FH Münster, der EnergieAgentur.NRW und dem Kreis Steinfurt durchgeführt und richtet sich an Firmen, die über organische Rest- und Abfallstoffe verfügen, Biogasanlagenbetreiber, Landwirte, Vertreter der Energiebranche, Vertreter der Gasbranche, Befürworter erneuerbarer Energien und Vertreter der Industrie, die mit Wasserstoff arbeiten.
Sie sind herzlich eingeladen, sich zu informieren und einzubringen. Wir freuen uns sehr auf Ihre Teilnahme.
Bitte melden Sie sich bei Interesse zeitnah an!

Von der Ingenieurkammer Bau NRW und Architektenkammer als Fortbildungsveranstaltung anerkannt.

Hier geht's zur Anmeldung


Informationen

Wo findet die Veranstaltung statt?

FH Münster
Stegerwaldstr. 39
48565 Steinfurt
Gebäude S - Saal S1

Anreise

Die FH ist sowohl mit der Bahn als auch mit dem PKW gut erreichbar. Eine Anfahrtsskizze sowie eine Beschreibung finden Sie hier.

Teilnahmebetrag

90 €, inklusive Pausengetränken und Mittagessen. Für Studierende der FH Münster ist die Teilnahme kostenfrei. Der Teilnahmebeitrag wird auch fällig, sollten Sie trotz Anmeldung nicht an der Veranstaltung teilnehmen.

Beschränkte Teilnehmerzahl - Berücksichtigung in der Reihenfolge der Anmeldung!

Kontakt

Prof. Dr.-Ing. Christof Wetter - FH Münster
Fachbereich Energie · Gebäude · Umwelt
Stegerwaldstr. 39, 48565 Steinfurt
Tel.: 0251/83-62725
Fax: 0251/83-62717
mail: behnfh-muensterde
http://www.fh-muenster.de/wetter

EnergieAgentur.NRW
Heike Frinken
Roßstraße 92, 40476 Düsseldorf
Tel.: 0211 86642-297
Fax: 0211 86642-22
mail: frinkenenergieagenturnrw

http://www.energieagentur.nrw

Selfhtml

In Kooperation mit Selfhtml

Programm

08:15

Eintreffen der Teilnehmer

08:45

Eröffnung
Carsten Schröder,
Vizepräsident der FH Münster


Grußworte
Dorothee Feller
Regierungspräsidentin,
Bezirksregierung Münster

Dr. Frank-Michael Baumann
Geschäftsführer der Energie.Agentur.NRW

Silke Wesselmann
Leiterin des Amtes für Klimaschutz und
Nachhaltigkeit des Kreises Steinfurt

09:30

Kosteneffiziente und klimagerechte Transformationsstrategien für das Energiesystem bis 2050
Dr. Peter Markewitz, FZ-Jülich (angefragt)

09:50

Nutzung von H2 in H2-BHKW
Frank Grewe, 2G Energy AG

10:10

Podiumsdiskussion

10:40

Kaffeepause

11:10

Potentziale von Wasserstoff für die Energiewende - Politische und regulatorische Rahmenbedingung
Dr. Michael Weber, H2-Netzwerk
Energie.Agentur.NRW

11:30

Underground Sun Conversion
Prof. Dr. Andreas P. Loibner
Universität für Bodenkultur Wien (angefragt)

11:50

Wasserstoff im Erdgasnetz
Dietmar Ewering, WestNetz (angefragt)
Frank Heunemann, Nowega GmbH

12:10

Podiumsdiskussion

12:40

Mittagessen und gemeinsamer Ausstellerrundgang

13:40

Der Groninger Wasserstoffweg - Machen statt beobachten
Gerrit Griffioen,
Leiter Material der Geimeinde Groningen

14:00

Erfolgreich Wasserstoffkooperation zwsichen Kommune und Unternehmen
Carl Holthausen, Holthausen Groep (angefragt)

14:20

BioPower2Gas"-Verfahren Methanisierung von Wasserstoff
Jonas Klückers, Fa. MicrobEnergy

14:50

Diskussion

15:20

Kaffeepause

15:50

Steuerung von Vergärungsanlagen zur Bereitstellung der Residuallasten am Beispiel einer Kläranlage - BioHyMeth Control
Dr. Ruth Brunstermann
Universität Duisburg-Essen,
Fachgebiet Siedlungswasser- und
Abfallwirtschaft, Essen

16:10

F+E Ergebnisse: Biologische Wasserstoffproduktion und Wasserstoff als Speichermedium
Prof. Dr.-Ing. Christof Wetter, FH Münster

16:30

Diskussion

16:50

Schlusswort

17:00

Ende der Veranstaltung

Download der Vorträge

In Arbeit
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken