Datum: Mittwoch, 13.12.2017
Zeit: 17.15 Uhr
Ort: Fachhochschule Münster, Campus Steinfurt
Stegerwaldstraße 39, Raum D 144
48565 Steinfurt
Kategorie:

Kurzbeschreibung:

Herr Ingo Klein, M.Sc. hält einen Vortrag zum Thema: "Digital Beamforming Weather Radar – Digitales Radarsystem mit arbiträrer polarimetrischer Multiparameter-Intrapulsmodulation".

Der Vortrag ist öffentlich.

Zusammenfassung: Aktuelle Wetterradarsysteme sind für große Reichweiten in weitmaschigen Netzen ausgelegt, was die Notwendigkeit von leistungsstarken Sendern und mechanisch großen und somit trägen Parabolreflektoren mit sich bringt. Durch eine alternative Systemarchitektur, basierend auf engmaschigen Netzwerken von Phased-Array-Radargeräten mit geringer Reichweite, treten diese Nachteile nicht auf. Im Ergebnis kann die abgestrahlte Leistung in die Umwelt reduziert und die Aktualisierungsrate sowie die Auflösung des vermessenen Areals wesentlich verbessert werden. Als Grundlage dieser Architektur wurde im Rahmen eines Forschungsprojektes das DBWR-System (Digital Beamforming Weather Radar) entwickelt, welches in dem Vortrag vorgestellt wird. Mit der innovativen Modulationstechnik – arbiträre polarimetrische Multiparameter-Intrapulsmodulation (APMIM) – ergeben sich vollkommen neue Möglichkeiten der Signalinterpretation z.B. auf der Poincaré-Kugel. Durch eine entsprechende Signalinterpretation entstehen zusätzliche Parameter, mit denen Zieleigenschaften noch genauer bestimmt werden können. Neben den konventionellen statischen Zielen bzw. Ziele welche sich ausschließlich in eine Richtung fortbewegen, kann mit der Interpretation der polarimetrischen Empfangsparameter unter anderem die Eigenrotation von Körpern detektiert werden. Bezogen auf die Betrachtung von Volumenzielen (Wetterradarsysteme) eröffnet das System somit vollkommen neuen Möglichkeiten die Charakteristika von Wettereffekten zu ermitteln. In diesem Zusammenhang stellt das DBWR-System die Weichen zu einem modernen, skalierbaren Radarsystem mit digitaler Modulationstechnik und liefert einen entscheidenden Beitrag für die Entwicklung zukünftiger Systeme.


Seite drucken