Logo der FH-Münster
Einrichtungs-Logo
Einrichtungs-Logo
Bis Mitte Juli macht Svenja ihr Praktikum in einer Förderschule. (Fotos: Anne Holtkötter)

Svenja studiert im 4. Semester an unserem Fachbereich. In der nächsten Woche startet sie ihr begleitetes Praktikum: Bis Mitte Juli wird sie das Team der Förderschule Widum in Lengerich unterstützen. Welche Erwartungen sie hat, erzählt die 22-Jährige im Interview.

 

Warum hast du dich für dieses Praktikum entschieden?

Ich komme aus Lengerich, und die Schule war mir durch meinen Cousin schon bekannt. Er hat Downsyndrom und ging selbst auf diese Schule, um dort seinen Abschluss zu machen. Im Internet informierte ich mich zunächst, ob die Einrichtung Praktika anbietet, und schrieb danach meine Bewerbung. Ich schaute mich aber auch weiterhin im Internet und bei den Flyern in der FH Münster nach anderen Stellen um, falls es an der Schule nichts werden würde. Außerdem bietet die Internetseite des Referats Praxis & Projekte an unserem Fachbereich eine gute Übersicht über viele Praxisstellen. Nach einem netten Gespräch mit der Schulsozialarbeiterin der Förderschule konnte ich mich dort schon genauer umschauen und erhielt die Zusage.

 

Welche Erwartungen hast du?

Ich erhoffe mir von dem Praktikum, dass es mir einen weiteren Einblick in das Berufsfeld gibt und ich meine theoretischen Erfahrungen in die Praxis umsetzen kann. Erste Eindrücke konnte ich in dem Seminar Schulsozialarbeit bei Professorin Aghamiri sammeln. Außerdem wünsche ich mir, dass es mich in meiner späteren Berufswahl weitertreibt und ich eine genaue Idee davon bekomme, wo ich später arbeiten möchte. Denn genaue Vorstellungen habe ich noch nicht, könnte mir jedoch Tätigkeiten in dem Bereich der Schulsozialarbeit gut vorstellen. Ich freue mich jedenfalls sehr auf diese Zeit und bin gespannt, was sich daraus noch ergeben wird und welche Erfahrungen ich machen kann.

 

Wird dieses Praktikum an der Hochschule begleitet?

Ja, und zwar von einem Seminar, das achtmal in dem Semester stattfindet. Wir müssen eine Modulprüfung ablegen, die den Nachweis des erfolgreich abgeschlossenen Praktikums, den regelmäßigen Besuch des Begleitseminars und in der Regel eine Präsentation und einen Abschlussbericht beinhaltet. Außerdem kann man wahlweise die Supervision dazu wählen, welche einmal im Monat angeboten wird. Das finde ich natürlich gut, denn so können wir unser persönliches berufliches Handeln während des Praktikums reflektieren. Auch dafür erhalten wir einen Teilnahmenachweis.

Seite drucken