Die Aula im Schloss bot den feierlichen Rahmen für die Absolventen und Gäste. (Fotos: Anne Holtkötter)

"Drei wichtige Wörter haben uns das ganze Studium über begleitet: Wissen, Können, Haltung", sagte Nadine Kemper bei der feierlichen Überreichung der Abschlusszeugnisse. Die Absolventin des Bachelorstudiengangs Soziale Arbeit bedankte sich in ihrem Rückblick aus studentischer Sicht bei allen, die "immer wieder an uns geglaubt haben, wenn wir gestresst und manchmal auch verzweifelt waren". Den Dank richtete Tobias Stang, Absolvent des BASA-online-Studiums, auch an seine Kommilitonen: "Es war eben die Heterogenität, die immer die Basis für einen regen Wissensaustausch bot und noch weitere Perspektiven eröffnete." Er nutzte seine Rede zudem für den Appell, dass die Soziale Arbeit als Profession ein stärkeres Profil entwickeln müsse - dafür wünschte er "allen ganz viel Kraft und Geduld".

Sie dankten in ihren Reden den Kommilitonen sowie den Lehrerenden und Mitarbeitern des Fachbereichs: Die Absolventen Nadine Kemper und Tobias Stang.

Dass das wahre Geheimnis des Erfolgs aber die Begeisterung ist, betonte unser Dekan, Prof. Dr. Stephan Barth, indem er den Automobil-Pionier Walter Percy Chrysler zitierte. Barth sei sich sicher, dass es die Begeisterung für die Sache der Sozialen Arbeit ist, die den Erfolg des Studiums ermöglicht hat. Insgesamt 176 Absolventen waren zur Akademischen Feier eingeladen worden. Ihnen gratulierte Barth herzlich. "In den vergangenen Jahren haben Sie intensiv auf diesen erfolgreichen Studienabschluss hingearbeitet, und wir haben Sie dabei sehr gerne begleitet und unterstützt." Und jene, die mit Zweifeln in den Beruf starten, ermunterte er: "Sie wissen und können wirklich etwas, machen Sie etwas Gutes draus!"

Unser Dekan, Prof. Dr. Stephan Barth, lobte in seiner Rede die besonders guten Abschlussnoten der beiden Studienkohorten.
Viel Beifall gab es für die Reden und die erfolgreichen Absolventen und Jahrgangsbesten sowie für Prof. Dr. Hans Hermann Wickel am Klavier, bevor die Feier beim Sektempfang ihren Ausklang fand.
Seite drucken