Moderation von Konflikten

6. März 2012 -  8. März 2012
Zum Thema

Die Praxis Sozialer Arbeit erfordert die Bearbeitung sozialer Konflikte der Klientel wie auch kollegialer und hierarchischer Konflikte. Die Moderationsmethode bietet ein geeignetes Spektrum von Methoden und Techniken, um schwierige Situationen gestalten und Konflikte lösen zu können.
Ziel der Weiterbildung ist es, die Teilnehmenden mit praxisnahen Konfliktlösungen vertraut zu machen und durch Konfliktmoderation zu erweiterter Handlungskompetenz zu führen.
Veranstaltungsinhalte

• Moderieren in schwierigen Situationen
• Wahrnehmungsfehler in der Moderation
• Abwehrverhalten in Gruppenprozessen
• Führen und Moderieren unter Stress
• Umgang mit Kritik und Aggression
• Als Moderator/in sich behaupten und durchsetzen
• Adäquates Moderieren bei Gesprächsstörungen
• Vorsicht: Killerphrasen in der Moderation
• Moderation unter Hierarchiedruck und Zeitdruck
• Moderieren durch den Konflikt zur Kooperation
Zielgruppe

Fachkräfte aus Gesundheits- und Sozialberufen
Zusatzinfos

Dieses Seminar wird auf den Nachweis von Kenntnissen in Moderation als Voraussetzung für die Zertifizierung innerhalb der Weiterbildungsreihe „Case Management“ angerechnet.
Rahmendaten der Veranstaltung
Veranstaltungsart:berufsbegleitende Weiterbildung
Veranstaltungs-Nr.:12-11-3
Unterrichtsstunden:30
Teilnehmerzahl:12
Teilnahmeentgelt:295,00 € (Ermäßigung möglich)
Teilnahmebedingungen:Download der Teilnahmebedingungen
Ansprechpartner, Dozenten, Referenten und Seminarleitung

Referent
  • Prof. Dr. phil. Elmar Knieschewski
Veranstaltungsort
  • Robert-Koch-Straße 30
    48149 Münster
  • Raum: wird noch bekannt gegeben
Termin(e), Uhrzeiten
6. März 201209:00 - 18:00 Uhr
7. März 201209:00 - 18:00 Uhr
8. März 201209:00 - 18:00 Uhr

Seite drucken