Aufbaukurs: Klientenzentrierte Gesprächsführung nach Carl R. Rogers

17. November 2017 - 18. November 2017
Zum Thema

Die auf Carl R. Rogers zurückgehende klientenzentrierte Gesprächsführung als führender humanistischer Ansatz geht
davon aus, dass dem Menschen eine Tendenz zur Selbstverwirklichung und zum persönlichen Wachstum innewohnt.  
Demnach ist der Mensch eher konstruktiv, er kann über die Gesprächsführung non-direktiv selbstexplorierend und schließlich 
in sich lösungsorientiert tätig werden. In dieser Weiterbildung werden Inhalte des Grundkurses in Theorie und Praxis vertieft
und erweitert. Durch die Umsetzung in Gesprächsübungen und die Reflexion von praktischen Erfahrungen können Teilnehmende
eine Entwicklung in ihrem Selbst erfahren sowie diese in dem anderen erleben.
Veranstaltungsinhalte

-Vertiefung von Grundlagen der klientenzentrierten Gesprächsführung nach Carl R. Rogers
-Erweitern und Einüben von Verbalisierungsstilen
-Kommunikationsverlauf der non-direktiven Gesprächsführung von Sach- und Gefühlsebene
-Gefühlsebene zur Klärung gestalten, hin zum persönlichen Wachstum
Zielgruppe

Fachkräfte aus gesundheits- und sozialberuflichen Arbeitsfeldern

Rahmendaten der Veranstaltung
Veranstaltungsart:berufsbegleitende Weiterbildung
Veranstaltungs-Nr.:17-095
Unterrichtsstunden:16
Teilnehmerzahl:16
Teilnahmeentgelt:235,00 € (Ermäßigung möglich)
Ansprechpartner, Dozenten, Referenten und Seminarleitung

Referent
  • Dr. Günter Haberkamp, M.A. Phil./Soz.psych.
Veranstaltungsort
  • Robert-Koch-Straße 30
    48149 Münster
  • Raum: wird noch bekannt gegeben
Termin(e), Uhrzeiten
17. November 201710:00 - 17:00 Uhr
18. November 201709:00 - 16:00 Uhr

Seite drucken