Logo der FH-Münster
Einrichtungs-Logo
Einrichtungs-Logo

Update Entwicklungspsychologie für die Kinder- und Jugendhilfe

29. Januar 2018 - 30. Januar 2018

Zum Thema

Zu den Kernanforderungen in der Jugendhilfe gehört ein am Wohl des Kindes zu orientierendes Handeln. Voraussetzung hierfür ist ein Verstehen der oftmals hoch belasteten Kinder. Psychologische Erkenntnisse tragen dazu bei, die seelische Ausgangssituation der Kinder zu verstehen, aus dem Verstehens-Prozess heraus die Bedarfe der Kinder festzustellen und hiervon ausgehend Perspektiven für das eigene fachliche Handeln abzuleiten. Das Seminar möchte neben der Vermittlung praxisorientierter entwicklungspsychologischer Erkenntnisse Anregung zu einer Auseinandersetzung mit der Persönlichkeitsentwicklung von Kindern geben.


Hierbei wird der Fokus insbesondere auf das kindliche Erleben in familiären Krisen und die hiermit verbundenen Anforderungen an die Jugendhilfe gelegt.

Veranstaltungsinhalte

• Bausteine kindlicher Entwicklung
• Kinder in familiären Krisen: typische Erfahrungen, resultierende Bedarfe und Antworten der
  Jugendhilfe
• Erarbeitung von und Auseinandersetzung mit Handlungsgrundsätzen in der Hilfe für betroffene
  Kinder
• Erarbeitung von praxisrelevanten Handlungs- und Gesprächsführungsstrategien für den Umgang
  mit den Kindern und Jugendlichen sowie den beteiligten Erwachsenen

Zielgruppe

Fachkräfte aus der Jugendhilfe, insbesondere des Allgemeinen Sozialen Dienstes (ASD), des Pflegekinderdienstes sowie von freien Trägern der Jugendhilfe, Vormünder/ innen und Verfahrensbeistände

Rahmendaten der Veranstaltung
Veranstaltungsart:berufsbegleitende Weiterbildung
Unterrichtsstunden:16
Teilnehmerzahl:20
Teilnahmeentgelt:235,00 € (Ermäßigung möglich)
Teilnahmehinweise:Download der Teilnahmehinweise
Ansprechpartner, Dozenten, Referenten und Seminarleitung

Referent
  • Dr. Martina Cappenberg, Dipl.-Psych.
Veranstaltungsort
  • Robert-Koch-Straße 30
    48149 Münster
  • Raum: wird noch bekannt gegeben
Termin(e), Uhrzeiten
29. Januar 201810:00 - 17:00 Uhr
30. Januar 201809:00 - 16:00 Uhr

Seite drucken