Logo der FH-Münster
Einrichtungs-Logo
Einrichtungs-Logo

WiEfm - Wärme in der Euregio: fokussieren & modernisieren


Laufzeit 01.04.2015 - 31.03.2019
Website www.wiefm.eu
Projektträger Interreg Deutschland-Nederland
Unterstützt durch Europäischer Fonds für regionale Entwicklung (EFRE)
Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk des Landes Nordrhein-Westfalen
Provincie Gelderland
Provincie Overijssel
Ministerie van Economische Zaken
Projektpartner Saxion Hogeschool Enschede
Stichting kiEMT
Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft Steinfurt mbH
Abfallwirtschaftsgesellschaft des Kreises Warendorf mbH
Wirtschaftsförderung Kreis Coesfeld GmbH
Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Borken mbH

Einleitung / inwijding

Während sich in den vergangenen 20 Jahren eine Vielzahl technischer Lösungen für eine effizientere und klimafreundlichere Versorgung mit Strom etabliert haben, ist der Themenbereich Wärme vergleichsweise wenig betrachtet worden. Im Jahr 2013 wurde bereits ein Viertel des Strombedarfs durch erneuerbare Energien gedeckt, jedoch nicht einmal ein Zehntel des Wärmebedarfs. Mit 1.346 TWh/a ist dieser dagegen fast dreimal so hoch wie der Bedarf an Strom. Es ist daher Zeit, sich diesem Themenbereich zu widmen und ihn näher zu betrachten.

Terwijl in de afgelopen 20 jaar een aantal technische oplossingen voor een efficiëntere en klimaat - vriendelijke levering van elektriciteit hebben vastgesteld , is het onderwerp van de warmte relatief weinig onderzocht. In 2013 kwam een kwart van de vraag naar elektriciteit in duitsland al uit duurzame bronnen, maar niet eens een tiende van de warmtevraag. Het is dus tijd om dit onderwerp aan te pakken en dichter naar hem te kijken.

Projektbeschreibung / project beschrijving

Im Rahmen des mit einem Gesamtvolumen von rund 2,5 Mio. Euro geförderten INTERREG-Projektes "Wärme in der EUREGIO - fokussieren und modernisieren" (WiEfm) werden in den nächsten vier Jahren die Grundlagen der Wärmeversorgung und des Wärmemarktes im Projektgebiet der EUREGIO untersucht, Einsparmöglichkeiten und Effizienztechnologien herausgearbeitet und technische Lösungen für eine bestmögliche Nutzung klimafreundlicher Wärme dargestellt. Ziel des Forschungs- und Entwicklungsprojekts ist es, konkrete Pläne für eine effiziente Erzeugung, Verteilung und Nutzung von Wärme zu entwickeln, um das Thema für die Industrie und Kommunen greifbar und umsetzbar zu machen. Die Wirtschaftsförderungsgesellschaften der Kreise Borken (WFG), Coesfeld (wfc) und Steinfurt (WESt) arbeiten hier gemeinsam mit der niederländischen Hochschule Saxion aus Enschede und der Fachhochschule Münster sowie der Abfallwirtschaftsgesellschaft des Kreises Warendorf und dem niederländischen Unternehmen kiEMT zusammen, um ein Konzept zukunftsfähiger Wärmeversorgung zu erarbeiten. Dafür sollen nicht nur vorbildliche Wärmeprojekte in der EUREGIO, sondern internationale Beispiele für eine gelungene Praxis in das Projekt eingebracht und betrachtet werden. Neben der Bestandsaufnahme und Marktuntersuchung sollen unter anderem im Rahmen von acht Machbarkeitsstudien bereits im Verlauf des Forschungsprojekts konkrete Vorhaben auf deutscher und niederländischer Seite in die Praxis umgesetzt werden.

Gefinancierd met een totaal volume van ongeveer 2,5 miljoen euro onderzocht de INTERREG-project "warmte in de EUREGIO - focus en moderniseren" (WiEfm) in de komende vier jaar de basisprincipes van verwarming en de verwarming markt in het projectgebied van de EUREGIO. Het doel van het onderzoek en ontwikkeling project is het om concrete plannen voor een efficiënte productie, distributie en gebruik van warmte te ontwikkelen en tastbaar en haalbaar te maken. De economische ontwikkeling agentschappen van de Provincies Borken (WFG), Coesfeld (WFC), Steinfurt (West), de Abfallwirtschatsgesellschaft Warendorf en het Nederlandse bedrijf kiEMT werke hier samen met de Nederlandse universiteit Saxion uit Enschede en de Fachhochschule Münster om een concept van duurzame warmte uit te werken.

Auftaktveranstaltung / kick-off event

Am 18.02.2016 fand auf dem Campus der FH Münster in Steinfurt die Auftaktveranstaltung des WiEfm-Projektes statt. Gut 70 Fachleute aus den Niederlanden und Deutschland diskutierten gemeinsam über die Chancen und Möglichkeiten einer nachhaltigen Wärmeversorgung in der Euregio.

Op de 18.02.2016 vond het kick off event van het WiEfm-project plaats op de campus van de Fachhochschule Münster in Steinfurt. Sommige 70 deskundigen uit Nederland en Duitsland besproken gezamenlijk de kansen en mogelijkheden van een duurzame warmte-voorziening in de Euregio.


Seite drucken