Der Master-Studiengang Technisches Management in der Energie-, Gebäude- und Umwelttechnik richtet sich an Ingenieurinnen und Ingenieure sowie Absolventinnen und Absolventen technischer Disziplinen, die am Erwerb von Zusatzqualifikationen - insbesondere Wirtschafts- und Managementqualifikationen - interessiert sind.

Das Studium kann in vier oder bis zu sieben Semestern (Teilzeit) absolviert und sowohl zum Sommer- als auch zum Wintersemester aufgenommen werden.

Studienvoraussetzungen

Voraussetzungen für die Aufnahme des Studiums sind:

  • ein abgeschlossenes Bachelor- oder Diplom-Studium in einem technischen, ingenieurwissenschaftlichen oder überwiegend ingenieurwissenschaftlichen Studiengang aus dem Bereich der Energie-, Gebäude- und Umwelttechnik oder artverwandten Gebieten mit einer Gesamtnote von mindestens "gut" (2,5)
  • der Nachweis einer praktischen Tätigkeit von mindestens 12-wöchiger Dauer (z.B. Praxisphase im Bachelor oder Berufstätigkeit), die mit fachlich einschlägigen Aufgabenstellungen vertraut gemacht haben soll.
  • Bewerbung für das Sommersemester:
    Der Nachweis der Bachlornote muss bis zum 28.02. vorliegen.

  • Bewerbung für das Wintersemester:
    Der Nachweis der Bachelornote muss bis zum 30.09. vorliegen.

Studienverlauf

Das Studium hat einen zeitlichen Umfang von vier oder sieben Semestern.
Die Studieninhalte sind identisch, aber unterschiedlich verteilt: Sie haben entweder drei Semester oder sechs Semester Vorlesungen, und schreiben im letzten Semester die Masterarbeit.

Das Modulangebot und die Inhalte entnehmen Sie bitte den Studienverlaufsplänen und dem Modulhandbuch (wird zur Zeit überarbeitet).

Vorlesungszeiten

Die Vorlesungen können von Montag bis Samstag stattfinden.

Abschluss

Mit dem verliehenen akademischen Grad des Master of Engineering (M.Eng.) haben Sie die formalen Voraussetzungen für ein Promotionsverfahren erworben. Der Abschluss ermöglicht den Zugang zum höheren Dienst.

Seite drucken