Bezahlbare und regenerative Energie, saubere Luft, einwandfreies Trinkwasser oder effiziente Heizsysteme sind aktuelle Herausforderungen des täglichen Lebens. Themen, die unsere anwendungsorientierten Forschungs- und Lehrinhalte prägen.

Das Profil der namensgebenden Vertiefungsrichtungen

Energietechnik · Gebäudetechnik · Umwelttechnik

zeichnet sich durch eine natur- und ingenieurwissenschaftliche Grundausbildung in den ersten zwei Semestern aus. Anschließend liefern Vorlesungen, Übungen und Praktika der ingenieurwissenschaftlichen Anwendungsmodule eine ausgewogene Kombination aus Theorie und Praxis.

Damit bilden unsere Bachelor-Ingenieurstudiengangänge ideale Voraussetzungen für den Einstieg in das Berufsleben, ganz gleich, ob Sie Ihren Berufsalltag in einem großen Konzern, einem Planungsbüro, einer Behörde oder einem mittelständischen Unternehmen beginnen. Unsere Masterstudiengänge bieten neben den in der Praxis gefragten Managementmodulen außerdem die Möglichkeit einer wissenschaftlichen Ausrichtung, für den Fall, dass Sie eine Promotion anstreben.

Neugierig geworden? Hinweise zu unseren Studiengängen finden sie hier.

Seite drucken