Logo der FH-Münster
Einrichtungs-Logo
Einrichtungs-Logo
EN

Was sind Hochschulwechsler*innen ?

Um als Hochschulwechsler*in anerkannt zu werden, müssen sie mindestens ein Semester Architektur studiert haben. Nach einer entsprechenden Prüfung, könne sie sich Kurse anrechnen lassen, die sie in ähnlicher Form bereits an einer anderen Hochschule absolviert haben. Hochschulwechsler*innen die ihre Eignung nachgewiesen haben, können ihr Studium auch zum Sommersemester an der Münster School of Architecture beginnen.

Qualifikationen aus anderen, architekturnahen Studiengängen (z.B. Bauingenieurwesen oder Innenarchitektur), können nicht angerechnet werden. Betroffene Student*innen sind gezwungen sich zum Wintersemester zu bewerben.

Trotzdem freuen wir uns immer über Bewerber*innen aus anderen Fachbereichen.

1. Verfahren zur Feststellung der künstlerisch-gestalterischen Eignung im Zusammenhang zur Einstufungsprüfung

Die Einschreibung für den Bachelorstudiengang Architektur an der MSA setzt neben dem Nachweis der Hochschulzugangsberechtigung und einer praktischen Tätigkeit (kein Praktikum im Architekturbüro) von drei Monaten Dauer(Covid-19 bedingt auf 4 Wochen verkürzt), die mit fachlich einschlägigen Arbeitstechniken und mit Fragen des Baubetriebs in einem Rohbau- oder Ausbaugewerk des Hochbaus vertraut machen soll, den Nachweis der künstlerisch- gestalterischen Eignung voraus. Dieses "Eignungsgespräch" findet in jedem Fall statt, um die Einstufung in ein entsprechendes Fachsemester vornehmen zu können und gegebenenfalls die künstlerisch-gestalterische Eignung zu bestätigen. Eine Einstufung ist nur bis einschließlich des 4. Fachsemesters möglich. Das Eignungsfeststellungsverfahren/die Einstufungsprüfung findet

vom 25.01. - 05.02.2021 für Bewerber*innen des Sommersemesters 2021 statt.

Eine Anmeldung zum Eignungsfeststellungsverfahren ist bis zum 15.01.2021 bei unserem Zentrum für Studien- und Prüfungsangelegenheiten möglich!

Das Verfahren beinhaltet ein Fachgespräch über studiengangsbezogene künstlerisch-gestalterische Fragestellungen unter Einbeziehung der Mappe/Portfolio (siehe unten) mit den notwendigen Arbeitsproben. Das Ergebnis des "Eignungsgesprächs" wird unmittelbar mitgeteilt und schriftlich bestätigt.


2. Mappe / Portfolio mit Arbeitsproben

Zum Feststellungsverfahren hat die Studienbewerberin oder der Studienbewerber neben jeweils zwei Projekten aus den Bereichen Entwerfen und Konstruktion, einen aktuellen Notenspiegel/Leistungsnachweis, eine Mappe/Portfolio (maximale Größe A 1 = 60 x 84 cm) mit insgesamt 5 künstlerisch-gestalterischen Zeichnungen (versehen mit der Unterschrift der Verfasserin oder des Verfassers) zur folgender Aufgabenstellung mitzubringen: 

Urbane Rückzugsorte- Orte der Ruhe.


Das Thema ist sehr weit gefasst und wir sind gespannt, was Sie unter urbanen Rückzugsorten in der Architektur verstehen. Was sind für Sie Orte der Ruhe?
Um Motive für Ihre Arbeiten zu finden, untersuchen Sie Ihre Umgebung, laufen Sie öffentliche beziehungsweise private Räume und Plätze verschiedener Städte ab und versuchen Sie Antworten auf die Fragestellung zu finden.
Gibt es dabei Orte, an denen Sie gerne verweilen? Wo erleben Sie einen ruhigen Moment in mitten einer lebendigen Stadt? Wie prägen architektonische Strukturen diesen Ort? Wodurch wird ein urbaner Rückzugsort geschaffen? Gibt es markante Gemeinsamkeiten/ Unterschiede zwischen verschiedenen Rückzugsorten? Welche verschiedene Nutzungen kann ein Ort der Ruhe haben? Wovon ist der Ort umgeben? Was fällt Ihnen auf? Welche Rolle spielt dabei Licht, die Tageszeit oder gar die Jahreszeit? Stellen Sie sich auch die Frage, ob dieser Rückzugsort gewollt oder ungewollt entstanden ist, und fragen Sie sich welche Wirkung entsteht dadurch auf Sie oder die/den NutzerIn.
Nehmen Sie Bezug auf den Kontext ihrer urbanen Rückzugsorte. Zeichen Sie vor Ort, um die Atmosphäre des Raumes und ihre Sinneserfassungen in die Zeichnungen mit einfließen lassen zu können. Arbeiten Sie nicht nach Fotovorlagen und vergessen Sie nicht Ihre Zeichnungen mit Datum und Namen zu signieren.
Die Beispiele aus den letzten Jahren dienen lediglich als Denkanstoß, wie Zeichentechniken eingesetzt werden können. Sehen Sie diese nicht als konkrete
Vorlage für die Aufgabe, sondern als Hilfestellungen wie die Themen in den letzten Jahren interpretiert werden konnten. Vielmehr wollen wir mit Ihrer persönlichen Darstellung des Themas mehr über Sie erfahren, sehen worauf Sie in der Architektur achten, wie intensiv Sie sich mit einem Thema auseinandersetzen und welche Aspekte Sie in der Architektur faszinieren und interessieren.

Zeichnen Sie vor Ort, um die Atmosphären und Sinneserfahrungen in die Zeichnungen mit einfließen lassen zu können.


Die Beispiele aus den letzten Jahren dienen lediglich als Denkanstoß, wie Zeichentechniken eingesetzt werden können. Sehen Sie diese nicht als konkrete Vorlage für die Aufgabe, sondern als Hilfestellungen wie die Themen in den letzten Jahren interpretiert werden konnten. Vielmehr wollen wir mit Ihrer persönlichen Darsellung des Themas mehr über Sie erfahren, sehen worauf Sie in der Architektur achten, wie intensiv Sie sich mit einem Thema auseinandersetzen und welche Aspekte in der Architektur Sie faszinieren und interessieren.


Die fünf Arbeiten sollten nach Möglichkeit verschiedene Motive, Orte und Räume darstellen. Suchen Sie verschiedene Beispiele zu dem Thema heraus, und stellen diese mit den nach Ihrer Meinung nach passenden grafischen Mitteln dar, um die Kernaussage zu transportieren.
Der Mappe / Portfolio mit den Arbeitsproben ist eine Aufstellung der laufend nummerierten Arbeiten beizufügen, hierfür ist der Vordruck zu verwenden. Außerdem muss der Mappe eine unterschriebene Erklärung beigefügt sein über die eigenständige Anfertigung Ihrer Mappe / Portfolio. 

Covid-19 bedingt werden die Aufnahmegespräche in diesem Jahr voraussichtlich online stattfinden. Sie sollten also in der Lage sein ihre Arbeiten digital zu Präsentieren.


3. Anmeldeverfahren

Die Anmeldung zum Feststellungsverfahren kann ausschließlich über unser Zentrum für Studien- und Prüfungsangelegenheiten erfolgen und ist

bis zum 15. Januar 2021 für das Sommersemester 2021 möglich.

Nach der bestandenen Prüfung kann sich die Bewerberin oder der Bewerber dann online für den Studienplatz zum Sommersemester 2021 anmelden, der auch soweit garantiert ist, sofern alle anderen Zulassungs- und Einschreibekriterien erfüllt werden können.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken