FH Münster sucht soziale Innovatoren

Projekt „Tomorrow’s Land nimmt noch bis zum 14. Februar Bewerbungen für Workshops in England und Portugal an


Grafische Darstellung einer Landkarte für soziale Innovatoren
Das Projekt Tomorrow’s Land setzt sich dafür ein, die Welt sozialer zu machen. (Grafik: Tomorrow’s Land)

Münster (7. Februar 2018). Dass die Welt sozial gerechter wird, wünscht sich jeder. Aber manche engagieren sich tatsächlich aktiv dafür und haben konkrete Ideen, um globalen gesellschaftlichen Herausforderungen, wie Klimawandel, sozialer Ungerechtigkeit oder Umweltverschmutzung, entgegenzuwirken. Genau diese sozialen Innovatoren sucht das Science-to-Business Marketing Research Centre der FH Münster für das EU-Projekt Tomorrow’s Land und lädt sie zu zwei Workshops in England und Portugal ein: „Champions of Change“ findet vom 12. bis 16. März 2018 in Liverpool statt und “Bootcamp” vom 11. bis 15. Juni 2018 in Porto. Sämtliche Reisekosten werden übernommen. Bewerben können sich Unternehmer oder Wissenschaftler aus ganz Deutschland, die über Lehrerfahrung verfügen und für beide Workshops verfügbar sind. Interessenten senden bis zum 14. Februar ein Motivationsschreiben an Balzhan Orazbayeva unter orazbayevafh-muensterde.

Am Projekt Tomorrow’s Land sind neben der FH Münster noch fünf weitere Projektpartner aus verschiedenen europäischen Ländern beteiligt. Es zielt darauf ab, Lehrressourcen für Entrepreneurship-Kurse mit dem Schwerpunkt soziale Innovation zu entwickeln. Im Idealfall geben soziale Erfinder nämlich ihr Wissen an junge Leute weiter und befähigen sie, ebenfalls Lösungen für eine sozial gerechtere Welt zu entwickeln.




Seite drucken