Demographischer Wandel: individuelle, unternehmerische und gesellschaftliche Herausforderungen einer alternden Bevölkerung

Wie können Betriebe und Einrichtungen die Leistungsfähigkeit älterer Mitarbeiter fördern und von ihren Erfahrungen profitieren?

Wie können Kommunen dem demographischen Wandel begegnen und ihre älteren Bürger als Ressourcen begreifen?

Im Blickfeld der Untersuchungen stehen natürlich ebenso die persönlichen Fragestellungen der Betroffenen. So empfehlen die Wissenschaftler, so genannte „Entschleunigungsinseln" in die betrieblichen Abläufe einzuplanen.

Arbeitsschwerpunkte der Forschungsgruppe sind unter anderem Qualitätsmanagement,  Evaluation, Beratung, Gesundheitsförderung und soziale Dienstleistungen. Die Beteiligten Prof. Dr. Marcellus Bonato, Prof. Dr. Henner Hentze, Prof. Dr. Jan Jarre, Prof. Dr. Friederike Störkel und Prof. Dr. Norbert Wieland setzen auf interdisziplinäres Arbeiten.

 

Ansprechpartner



Prof. Dr. rer. hort. Henner Hentze

Fachbereich Wirtschaft


Prof. Dr. Marcellus Bonato,
Prof. Dr. Henner Hentze,
Prof. Dr. Jan Jarre,
Prof. Dr. Friederike Störkel und
Prof. Dr. Norbert Wieland

Weitere Infos unter:


Seite drucken