Phytoextraktion mit wässrigen Zweiphasensystemen

Phytoextraktion mit wässrigen Zweiphasensystemen: Wertvolle pflanzliche Inhaltsstoffe wie Oleanolsäure oder kosmettisch wirksame Substanzen sollen mit Hilfe von Mesophasen wässriger Tensisysteme extrahiert werden

Ziel des Vorhabens ist die Einführung eines neuen umweltschonenden und kostengünstigen Gewinnungsverfahrens für Naturstoffe auf Basis der Verwendung von Mesophasen von Tensiden, welches althergebrachte Verfahren ersetzt. Zielsubstanzen sind sogenannte Phytoextrakte, die vermehrt in den Blickpunkt der Industrie gelangen und für die es z.T. keine wirtschaftliches Aufarbeitungsverfahren gibt. „Es besteht bei Phytoextrakten ein eindeutiger verfahrenstechnischer Bedarf für Produkte und Prozesse“ . Außerdem ist die Entwicklung neuartiger Produkte durch Fraktionierung der Naturstoffe und die Einführung von Naturstoff/Tensid-Kombinationen für die Anwendung in Kosmetik und Lebensmitteltechnologie im Focus der Entwicklungsarbeiten.

 

Projektleitung


Prof. Dr.-Ing. Volkmar Jordan

Fachbereich Chemieingenieurwesen
Stegerwaldstraße 39
48565 Steinfurt
Tel: 02551 9-62215
Fax: 02551 9-62711

jordanfh-muensterde

Projektzeitraum:


Juli 2006 - Juni 2008

Seite drucken