SenseBase

Sensoriktest

Entwicklung eines Instruments zur sensorischen Selbstüberprüfung und Identifikation des individuellen Schulungsbedarfs.

 

Viele kleine und mittlere Lebensmittelunternehmen möchten standardisierte Sensoriktests in der Qualitätssicherung und Produktentwicklung einsetzen. Die Prüfung, Auswahl und ggf. Schulung von Mitarbeitern durch externe Dienstleister ist aber kosten- und zeitintensiv. 


Entwicklung eines Selbstüberprüfungsinstruments (SenseBase-„Koffer“)

 

·         Standardisierte, robuste Sensoriktests für den schnellen Einsatz durch Mitarbeiter am Arbeitsplatz.

·         Unkomplizierte Handhabung

·         Möglichkeit die eigenen sensorischen Fähigkeiten zu testen.

·         Ableitung des Umfangs und der Art des Schulungsbedarfs

·         Online Erfassung und Auswertung der Daten

·         Individuelle Einordnung der eigenen sensorischen Leistungen und Möglichkeit des Vergleichs der Testergebnisse mit Teilnehmern aus der relevanten Branche

 

Erhebung erfolgt in Unternehmen, unter Konsumenten und Studierenden der Fachhochschule Münster.

 

Entwicklung eines Selbstüberprüfungsinstruments (SenseBase-„Koffer)

Standardisierte, robuste Sensoriktests für den schnellen Einsatz durch Mitarbeiter am Arbeitsplatz

Schaffung einer Benchmark-Datenbank mit insgesamt 2000 Datensätzen.


 

Projektleitung


Prof. Dr. oec.troph. Guido Ritter

Fachbereich Oecotrophologie · Facility Management
Corrensstraße 25
48149 Münster
Tel: 0251 83-65429
Fax: 0251 83-65402

ritterfh-muensterde



Prof. Dr. Holger Buxel

Mitarbeiter


  • Prof. Dr. Thorsten Sander

Projektzeitraum:


August 2009 - Januar 2012

Finanzierung


  • Land NRW und EU im Rahmen des Wettbewerbs Ernährung NRW

Weitere Infos unter:


Seite drucken