Lernfeld "Water Sensitive Urban Design (WSUD)"

Von Studierenden projektierte Anlage zur Regenwasserversickerung

Wasser ist ein bedeutsames Lebenselement in Siedlungen. Zu nennen sind (i) die Infrastrukturen zur Ver- und Entsorgung (Trinkwasser, Schmutzwasser, Niederschlagswasser) sowie zum Eigentums- und Personenschutz (Hochwasser, Starkregen), (ii) die Gewässer als Teil des Naherholungsraumes und der Ökologie von Siedlungen und (iii) die mannigfaltigen Gestaltungsoptionen für ein attraktives Stadtumfeld mit Wasserbezug. Die in der Praxis erforderlichen integralen, interdisziplinären Planungsleistungen werden als Water Sensitive Urban Design (WSUD) bezeichnet.  Das Ausbildungsportfolio der FH Münster bedient diese Nachfrage derzeit nur durch fachliche Teilaspekte der Fachbereiche 4, 5 und 6. Ein. Der erforderliche interdisziplinäre Entwurf kann überhaupt nicht gelehrt werden.

Ziel des Projektes ist Abstimmung und Entwicklung eines abgestimmten Fachcurriculums zu WSUD innerhalb der beteiligten Fachbereiche.

Naturnaher Ausbau eines kanalisierten Baches in einer Wohnsiedlung

Folgende Maßnahmen werden im Rahmen des Projektes umgesetzt:
- Entwicklung eines abgestimmten Fachcurriculum zu WSUD als Teil des Schwerpunktes Bau/Umwelt/Ressourcen der FH Münster
- Aufbau eines umfassenden Wissens-, Lehrmaterial- und Methodenportfolios zu WSUD zur Nutzung in den beteiligten FBn
- abgestimmte Lehrangebote zu WSUD in den Bachelor-Studiengängen der beteiligten FBe
- gemeinsame Lehrangebote zu WSUD in den Master-Studiengängen der beteiligten FBe
- erprobte Lehrkonzepte für LVn zum interdisziplinären Planungsentwurf
- Verbesserung der Betreuungsrelation sowie der Fach-, Methoden- und Selbstlernkompetenz der Studierenden als Vorbereitung zum interdisziplinären Planen
- Aufbau eines konsistenten und erkennbaren Ausbildungsprofils zu WSUD als Bestandteil der bedarfsorientierten, interdisziplinären Lehre mit hoher Qualität gemäß dem Profil der FH Münster

 Das Lernfeld WSUD wird dauerhaft im Lehrangebot der FBe 4, 5, 6 integriert. Das Projekt wird dazu die erforderlichen inhaltlichen und didaktischen Voraussetzungen schaffen. Die Studierenden der beteiligten Fachbereiche erarbeiten gemeinsam Projekte. Es werden fachbereichsübergreifende Lehrveranstaltungen angeboten.

 

Projektleitung


Prof. Dr.-Ing. Helmut Grüning

Fachbereich Energie · Gebäude · Umwelt
Stegerwaldstraße 39
48565 Steinfurt
Tel: 02551 9-62163
Fax: 02551 9-62271

grueningfh-muensterde



Prof. Dr. Mathias Uhl (FB 6) , Prof. Dipl.-Ing. Joachim Schultz-Granberg (FB 5), Prof. Dr. Rainer Mohn (FB 6)

Mitarbeiter


  • M.Eng. Christian Schmidt

Projektzeitraum:


August 2014 - Juli 2016

Finanzierung


  • Wandelfond
Seite drucken