Symbol Kompetenzfeld Gesundheit | Life Sciences

Das Kompetenzfeld Gesundheit | Life Sciences hat die Fachhochschule bewusst weit gefasst. Hier werden alle Kompetenzen der Hochschule interdisziplinär gebündelt, die zur Sicherung und Wiedererstellung der menschlichen Gesundheit beitragen.

Dies sind die Medizinische Bio- und Gentechnologie zur Entwicklung diagnostische Marker zur Krebsfrüherkennung, die Sicherstellung der Ergonomie von medizintechnischen Geräten oder die Versorgungsforschung zur Optimierung der Organisation im Gesundheitswesen.

Die Hochschule zählt hier aber auch die nachhaltige Produktentwicklung in der Ernährungswirtschaft oder die Erforschung funktioneller Lebensmittel.

Das Kompetenzfeld vernetzt auch die Aktivitäten der an der Fachhochschule Münster angesiedelten NRW- Kompetenzplattform Life Sciences - Medizintechnik mit folgenden Forschungs- und Entwicklungsschwerpunkten:

  • Labormedizinische Technologien: Diagnostische Systeme und Testverfahren
  • Ergonomie und Prozessgestaltung im Gesundheitswesen: Optimierung von Medizintechnik und deren Einsatz
  • Nachhaltige Ernährung / Nachhaltige Ernährungswirtschaft
  • Demographischer Wandel: individuelle, unternehmerische und gesellschaftliche Herausforderungen einer alternden Bevölkerung

Einen hohen Praxisbezug garantieren das An-Institut Use-Lab GmbH sowie das EUREGIO Biotech Center. Das Kompetenzzentrum Humanitäre Hilfe konzentriert Erfahrungen und Kenntnisse der Fachbereiche sowie zahlreicher Bildungseinrichtungen und Organisationen auf die schnelle und effiziente Hilfe in Katastrophengebieten.

Seite drucken