Die Fachhochschule Münster forscht und entwickelt über die Grenzen der 15 Fachbereiche und Zentralen Wissenschaftlichen Einrichtungen hinaus. Forschungskompetenz und ihren hohen Qualitätsstandard stellt die Hochschule in sechs Kompetenzfeldern unter Beweis:

Diese Symbole stehen für die sechs Kompetenzfelder.
  • Bau | Umwelt | Ressourcen
  • Gesundheit | Life-Sciences
  • Produkt- und Verfahrensentwicklung
  • Angewandte Sozialwissenschaften
  • Unternehmens- und Dienstleistungsmanagement
  • Kommunikation | Information

Hinter jeder Überschrift verbirgt sich eine Vielzahl von Arbeitsbereichen - eine Art Baukasten mit rund 70 Einzelgebieten. Sie bündeln Hunderte von spezifischen Forschungsthemen.

Die Kunden können sich daraus die für sie relevanten Kompetenzbereiche zusammenstellen. Bei alledem ist diese Matrix kein starres Gebilde. Sie wird aufgrund neuer Forschungstendenzen und sich verändernder Bedürfnisse des Marktes ständig aktualisiert.

Seite drucken