Auftaktveranstaltung

Am 13.4. findet die große Auftaktveranstaltung zu münster.land.leben statt. Alle Informationen sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier:

Über das Projekt

Das Vorhaben geht eine der ganz großen gesellschaftlichen Herausforderungen an, die nur von vielen Partnern gemeinsam gestaltet werden kann: Gesundheitsversorgung, Teilhabe und Wohlbefinden im ruralen Raum. Nicht zuletzt aufgrund des demografischen Wandels und den Auswirkungen der Globalisierung ist dies besonders in ländlich geprägten Regionen ein echtes Zukunftsthema.

In insgesamt 13 Teilvorhaben im Münsterland soll münster.land.leben nun die für den Gesundheits- und Versorgungssektor spezifischen Transferhemmnisse grundlegend verstehen, die Austauschprozesse zwischen Wissenschaft und Gesellschaft anpassen und vor allem operative Maßnahmen langfristig verankern. Dafür stehen in den kommenden fünf Jahren rund neun Millionen Euro bereit. Dass die FH Münster sich hier in einem bundesweiten Wettbewerb gegen harte Konkurrenz durchsetzen konnte, unterstreicht zum einen die Bedeutung des Themenfeldes "Gesundheit", das die FH Münster in ihrem Entwicklungsplan zu einem strategischen Schwerpunkt der kommenden Jahre gemacht hat. Zum anderen verdeutlicht der Erfolg den hohen wissenschaftlichen Anspruch des Projekts, das in einem fachbereichsübergreifenden Team und mit Unterstützung externer Experten, unter anderem dem Netzwerk "Gesundheitswirtschaft Münsterland e.V.", erarbeitet wurde.

Projektstruktur

Das Gesamtprojekt münster.land.leben ist wie folgt strukturiert: 

Teilvorhaben des Projektes

Das Projekt münster.land.leben ist in folgende Teilvorhaben unterteilt: 

  • Sturzmanagementsystem mit bürgerschaftlichem Engagement 
  • Smart Mirrors zur Förderung der Gesundheitskompetenz 
  • Healthy Lifestyle Community 
  • Gesundheitsnetzwerk Westmünsterland 
  • Science Marketing - Modelle, Strategien, Instrumente für Science / Society 
  • Mobiler Innovationstrailer (MOBI) 
  • Elektronische Arztvisite (elVi-Transfer) 
  • Voucher für den Gesundheits- und Sozialbereich 
  • Gemeinschaft zwischen Tradition und Wandel (Dorf 4.0) 
  • Kommt Gesundheit an? 
  • Health Mobi Service (Bürgerbus 2.0) 
  • Projekt- und Transfermanagement 

Nähere Informationen zu den einzelnen Teilvorhaben finden Sie in unserem Downloadbereich am Ende der Seite. 



Seite drucken