Fragestellungen

  1. Wie können wissenschaftliche Erkenntnisse im Bereich Gesundheitsvorsorge optimal vermittelt werden?
  2. Welche Chancen bieten massenmediale Ansätze in einer ländlich geprägten Region, um die Gesundheitskommunikation zu verbessern?
  3. Welche Chancen bieten personalkommunikative Ansätze, um gesundheitsförderliches Verhalten dort zu verankern?
  4. Wie können die jeweiligen Zielgruppen effektiv erreicht werden?

1. Wissenschaftskommunikation

Die Darstellung, Einordnung und Übertragung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Befunde ist wesentlicher Bestandteil gelungener Wissenschaftskommunikation. Die Teilvorhaben von münster.land.leben werden in ihrer Wissenschaftskommunikation unterstützt und zwar mit eigens entwickelten Strategien, Formen und Formaten, um in angemessener Weise Gesundheitsförderung und Gesundheitsvorsorge in die ländliche Region des Münsterlands zu tragen. Damit liefert das Teilvorhaben Bausteine für Instrumente eines erfolgreichen "Science with and for Society"-Ansatzes und berücksichtigt transferferne Gruppen.  

2. Massenmedial vermittelte Gesundheitskommunikation

Massenmediale Gesundheitskommunikation ist primär darauf ausgerichtet, Aufmerksamkeit für ein Thema herzustellen und Wissen zu vermitteln. Durch die Nutzung von Massenmedien lassen sich mit vergleichsweise geringen Kosten große Reichweiten erzielen.

3. Personalkommunikative Gesundheitsvermittlung

Personalkommunikative Maßnahmen zielen darauf ab, komplexe Sachverhalte niedrigschwellig zu vermitteln und Glaubwürdigkeit herzustellen. Durch Nutzung und Ausbau von bestehenden Netzwerken und persönlichen Kontakten lassen sich nachhaltige Strukturen etablieren. Im Fokus der Maßnahmen liegt die Vermittlung einer gesundheitsförderlichen Lebensweise. Dabei fungieren Bürger und Gesundheitsakteure (z.B. Physiotherapeuten, Ärzte) als Zielgruppen.

4. Zielgruppenspezifische Ansprache

Die medizinischen Bedarfe der Bevölkerung im Münsterland, ihr Gesundheitsverhalten im Allgemeinen und ihr Informationsverhalten zu Gesundheitsthemen im Besonderen, sind Gegenstand der Untersuchungen des Teilvorhabens.
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken