Nach jetzigem Stand wird es im kommenden Jahr eine zweite Förderphase geben. Die Modalitäten dazu werden Ende dieses Jahres an dieser Stelle veröffentlicht.

Falls Sie selbst Projektideen im Bereich der Themen Gesundheit, Teilhabe und Wohlbefinden im Münsterland umsetzen möchten, wenden Sie sich gerne an Frau Dr. Lisa Stahl (lisa.stahlfh-muensterde; 0251/83-64636). Wir unterstützen Sie gerne auch über den Ideenaufruf hinaus bei der Suche nach Fördermitteln und der Erstellung von Projektanträgen.

Geförderte Ideen

Nach unserem Ideenaufruf für Machbarkeitsstudien haben uns spannende Projektideen für das Münsterland erreicht. Alle fristgerecht eingegangenen Bewerbungen wurden vom Begutachtungsgremium geprüft. Folgende vier Projekte sind nun gestartet:

Potentiale der Prüftechnik bei der Versorgung mit Unterschenkel-Orthesen

In dem Vorhaben soll in Rahmen einer Machbarkeitsstudie ein Prototyp zur Prüfung von Unterschenkel-Othesen in der Praxis getestet werden.

Zum Hintergrund: Orthesen sind Hilfsmittel, welche von außen auf den Körper wirken. Dabei dienen Sie dazu, Gliedmaßen zu stabilisieren, zu entlasten, ruhig zu stellen, zu mobilisieren oder Fehlhaltungen zu korrigieren. Durch Schwankungen in der handwerklichen Fertigung oder durch Ermüdungserscheinungen können sich die mechanischen Eigenschaften einer Orthese verändern und den Therapieerfolg gefährden. Bislang steht den regionalen Sanitätshäusern keine verlässliche Methode zur Überprüfung der Eigenschaften zur Verfügung. Um die Überprüfung zukünftig zu ermöglichen, wurde an der FH Münster ein Prototyp zur Prüfung von Unterschenkel-Orthesen entwickelt, welcher in dem Projekt erprobt werden soll. 

Laufzeit: 01.09.2020 - 28.02.2021
Ansprechpartner: Prof. Dr. David Hochmann

Corporate Volunteering und Service Learning

In dem Vorhaben soll die Durchführung eines Projekts im Münsterland mit verschiedenen Formaten aus den Bereichen Corporate Volunteering und Service Learning geplant werden. Studierende der FH Münster und Mitarbeitende aus Unternehmen des Münsterlandes sollen im Rahmen des zu evaluierenden Gesamtprojektes gemeinsam soziale Projekte mit gesellschaftlicher Wirkung realisieren und damit einen Beitrag zu einem "lebenswerten Münsterland" leisten. Die konkreten Projekte sollen in zivilgesellschaftlichen Organisationen, beispielweise Vereinen oder sozialen Initiativen stattfinden. Die Machbarkeitsstudie soll die Erfolgsfaktoren und -bedingungen für ein solches Vorhaben klären. Die Durchführung der Projekte soll sich unmittelbar an den Zeitraum der Erstellung der Machbarkeitsstudie anschließen.

Laufzeit: 15.09.2020 - 14.03.2021
Ansprechpartnerin: Lea Wilkens

Liv - Die digitale Unterstützung für pflegende Angehörige

Bei "Liv" handelt es sich um eine digitale Applikation (App), die den pflegenden Angehörigen durch den Pflegealltag begleitet. Die App bietet hilfreiche Funktionen, welche bei der häuslichen Pflege unterstützen. Ziel des Projekts ist die Bedarfsanalyse zu Inhalten und zur Nutzung der App bei der Zielgruppe der pflegenden Angehörigen. Dazu wird eine Bedarfsanalyse in Form von Interviews durchgeführt und ausgewertet. Im Anschluss soll mit Usability-Tests die Funktionsweise der App überprüft werden.

Laufzeit: 01.10.2020 - 31.03.2021
Anpsrechpartnerin: Prof. Dr. Annett Horn

Online-basiertes präoperatives physiotherapeutisches Management von Patient*innen vor viszeralen Operationen

Patient*innen, die sich einem großen operativen Eingriff im Bauch- oder Brustraum unterziehen müssen, erhalten in der Regel nach der Operation Physiotherapie. Vor derartigen Operationen werden die Patient*innen in Deutschland bislang hingegen nicht regelhaft physiotherapeutisch versorgt. Dabei zeigen Studien in denen Patient*innen bereits präoperativ Physiotherapie erhielten, dass dies das Risiko für das Auftreten der genannten Komplikationen verringern kann.
Das Projekt zielt darauf ab, die Machbarkeit onlinebasierter präoperativer Physiotherapie zu untersuchen. Hierzu werden relevanten Stakeholder (Patient*innen, Ärzt*innen und Physiotherapeut*innen) zu den Barrieren und Förderfaktoren einer Umsetzung online-basierter Physiotherapie sowie zu ihren Anforderungen und Erwartungen an eine online-basierte Physiotherapie befragt.

Laufzeit: 01.09.2020 - 28.02.2021
Ansprechpartnerin: Dr. Marion Grafe

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken