Was ist ILKA?

Neben den fachlichen Inhalten erfordert das Anforderungsprofil zukünftiger Berufsschullehrerinnen und -lehrer einen hohen Anteil an Sozial-, Personal- und Methodenkompetenz. An diesem Anforderungsprofil knüpft ILKA an, indem die Diskrepanz zwischen persönlichem Kompetenzprofil und den Anforderungen analysiert und individuell gefördert werden. Die Arbeit an den drei Teilkompetenzen und die Entwicklung der eigenen Lehrerrolle werden zum Bestandteil des Studiums.

Das Konzept der individuellen Lernbegleitung dient der Erfassung und Förderung der im Laufe des Studiums zu erwerbenden Berufsfertigkeiten, die auf den Standards der Lehrerbildung der Kultusministerkonferenz (2004) basieren. Eine stärkere Identifizierung mit der eigenen Lehrerrolle sowie die kontinuierliche Erweiterung und Vertiefung der individuellen Kompetenzen soll durch deren Diagnose, Analyse sowie Reflexion und den anschließenden Lernangeboten erreicht werden.

Welches Ziel verfolgt ILKA? Was ist das Ziel von ILKA?

Die Studierenden profitieren durch das Projekt, indem sie auf das berufliche Handlungsfeld eines Berufschullehrers ausgerichtet ihre individuellen Fähigkeiten ausbauen. Im anschließenden Masterstudiengang aber insbesondere im Vorbereitungsdienst werden Berufsfähigkeiten, wie beispielsweise Zeitmanagement, souveränes Präsentieren oder wissenschaftliches Arbeiten vorausgesetzt und essentiell benötigt.

Was ist der Hintergrund von ILKA?

Als künftige "Fachleute für Lehren und Lernen" (Leitbild für Lehrerinnen und Lehrer im Vorbereitungsdienst NRW) sind Lehrerinnen und Lehrer neben der Vermittlung des Fachwissens für den Erwerb von Methoden-, Sozial- und Personalkompetenz im Rahmen der Beruflichen Handlungskompetenz zuständig. Zudem gehören "Beratungstätigkeiten" zum Schulalltag hinzu. Studierende, die während des eigenen Studiums ihre Kompetenz in diesen Bereichen reflektiert und erweitert haben, wird der spätere Perspektivwechsel leichter gelingen. So arbeiten die Studierenden von Beginn des Studiums an ihrer Lehrerrolle.

Seite drucken