Logo der FH-Münster
Einrichtungs-Logo
Einrichtungs-Logo

Vom 12.6. bis 14.6.12 fand in Münster zum achten Mal das "Teddybärkrankenhaus" vor dem Schloss statt. Dabei konnten Kinder zwischen 3 und 9 Jahren ihre kranken Kuscheltiere behandeln lassen und so ganz "nebenbei" die Angst vor dem Arzt verlieren. Neben den "Teddydocs", die das Spektakel seit Jahren organisieren, waren dieses Jahr erstmalig auch Studenten der Zahnmedizin, Pharmazie und wir, 14 Studenten im 4. Semester des Bachelorstudiengangs Therapie- und Gesundheitsmanagement, Fachrichtung Physiotherapie dabei.

Als angehende Physiotherapeuten und Studenten der FH Münster haben wir uns besonders gefreut, mit den anderen Studierenden aus dem Gesundheitswesen zusammen zu arbeiten und das Programm durch die Vielseitigkeit der physiotherapeutischen Anwendungsmöglichkeiten noch spannender zu gestalten. Unser Ziel war es, den Kindern Spaß an Bewegung zu vermitteln, ihre Wahrnehmung zu schulen und einen Einblick in sensomotorische Entwicklungsförderung zu ermöglichen.

Mit großer Begeisterung eroberten die Kinder mit ihren Teddys unseren Bewegungsparcours. Auch wir hatten viel Freude dabei, und zwar sowohl bei der Arbeit mit den Kindern, als auch schon während der interdisziplinären Organisation. Die Chance, Studenten der verschiedenen Fachbereiche kennenzulernen und Einblicke in deren Aufgabenfelder zu erhalten, nutzten wir gerne. So ergab sich für alle Beteiligten ein interessanter Austausch außerhalb des Klinikalltags.

Wir hoffen sehr, dass dieses gemeinsame Modell auch in den nächsten Jahren beibehalten werden kann und freuen uns schon auf das Teddybärkrankenhaus 2013. (Larissa Charwat und Julia Wagner)

Studierende des Bachelorstudiengangs Therapie- und Gesundheitsmanagement, Fachrichtung Physiotherapie wirkten 2012 erstmals beim Teddybärkrankenhaus Münster mit.
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken