Logo der FH-Münster
Einrichtungs-Logo
Einrichtungs-Logo

Advance Care Planning - Gesundheitliche Versorgungsplanung. Qualifizierung zur Gesprächsbegleiterin/ Gesprächsbegleiter nach § 132 g SGB V

4. Mai 2019 - 25. Januar 2020

Zum Thema

Advance Care Planning hat zum Ziel, (alte) Menschen auf mögliche Szenarien bei Nichteinwilligungsfähigkeit vorzubereiten, ihren Wünschen und vor allem individuellen Grenzen verbindlichen Raum zu geben und damit Autonomie, Sicherheit und Würde zu ermöglichen. Um dies zu erreichen ist eine vorausschauende und

vorausplanende Kommunikation notwendig. Netzwerk- und Implementierungsarbeit ist unabdingbar, um zu erreichen, dass die Betroffenen in konkreten Situationen von Nichteinwilligungsfähigkeit (z.B. Notfall, Krisen, vorübergehender oder dauerhafter Nichteinwilligungsfähigkeit) immer so behandelt werden, wie es ihren individuellen Grenzen entspricht.

Advance Care Planning (ACP) bietet spezifische Verfahren für diesen professionell begleiteten Kommunikationsprozess an, um die individuellen Behandlungswünsche im lebensweltlich orientierten Dialog zu erfassen, zu reflektieren, zu aktualisieren und in der Medizinwelt durchzusetzen.

In § 132 g SGB V des Hospiz- und Palliativgesetzes ist die Finanzierung des Angebotes in Pflegeeinrichtungen und Einrichtungen der Eingliederung von Menschen mit Behinderungen durch die gesetzlichen Krankenkassen verankert.

Veranstaltungsinhalte

  • Konzepts des ACP und der gesetzlichen Rahmenbedingungen
  • Vertiefung und Weiterentwicklung der gesundheitsbezogenen, ethisch fundierten Beratungskompetenz
  • Etablierung interprofessionelle Netzwerke in den verschiedenen Anwendungsebenen
  • Evidenzbasierte Entscheidungsfindung
  • Moderation von Fallbesprechungen
  • Spezifische Kompetenzen im Gesprächsprozess
Zielgruppe

Examinierte Pflegende (Krankenpflege/Altenpflege/Kinderkrankenpflege),

Heilpädagogen,-pädagoginnen und Heilerziehungspfleger*innen,

Sozialarbeiter*innen, Sozialpädagogen,-pädagoginnen,

Geistes-, Sozial- und Erziehungswissenschaftler*innen,

Ärzte/Arztinnen,

jeweils mit mindestens 3-jähriger Berufserfahrung in den letzten 8 Jahren

Zusatzinfos

Praxisphase:

Die Teilnehmenden führen mindestens sieben Beratungsprozesse parallel zur Kursweiterbildung alleinverantwortlich in ihrer Praxis durch. Sie reflektieren Beratungsprozesse in ihrer Peergroup. Die Teilnehmenden führen dann im Praxismodul zwei Beratungsprozesse unter Begleitung mit insgesamt vier Gesprächen durch, sie reflektieren dabei mit den Dozenten den komplexen Beratungsprozess.

Rahmendaten der Veranstaltung
Veranstalter:Referat Weiterbildung FB Gesundheit
Veranstaltungsart:Berufsbegleitende Weiterbildung
Unterrichtsstunden:60
Teilnehmerzahl:15
Teilnahmeentgelt:1.190,00 €
Ansprechpartner, Dozenten, Referenten und Seminarleitung

Seminarleitung
  • Dr. med. Christoph Gerhard Arzt für Palliativmedizin, Neurologie, Medizinethik, Schmerztherapie, Palliative Care Trainer f. universitären Palliativunterricht;
Veranstaltungsort
  • Deilmann Haus I
    Johann-Krane-Weg 21
    48149 Münster
  • Raum: Deilmann Haus 21; Raum 121, (1.OG)
Termin(e), Uhrzeiten

Modul 1: 04. - 05.05. 2019
4. Mai 201909:00 - 17:00 Uhr
5. Mai 201909:00 - 17:00 Uhr

Modul 2:
20. September 201909:00 - 17:00 Uhr
21. September 201909:00 - 17:00 Uhr

Modul 3:
13. Dezember 201909:00 - 17:00 Uhr
14. Dezember 201909:00 - 17:00 Uhr

Praxismodul:
24. Januar 202009:00 - 17:00 Uhr
25. Januar 202009:00 - 17:00 Uhr
Online-Anmeldung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken