Carsten Drude M.A., Schulleiter und Geschäftsführer

Carsten Drude M.A.

Krankenpfleger, Berufstätigkeit in verschiedenen Pflegebereichen u.a. in der Schweiz

Studium der Pflegepädagogik an der FH Münster, Abschluss 2001: Dipl.-Pflegewissenschaftler (FH)

Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes

  • Dozententätigkeit an verschiedenen Bildungseinrichtungen/Krankenpflegeschulen im Gesundheitswesen
  • Mehrjährige Tätigkeit als Schulungsmitarbeiter bei der Fa. easySoft (Software für Bildungseinrichtungen im Gesundheitswesen)
  • Seit 2005 Schulleiter und Geschäftsführer der Katholischen Schule für Gesundheits- und Pflegeberufe Dortmund gGmbH (Bildungseinrichtung für Aus-, Fort- und Weiterbildung im Gesundheitswesen)
  • 2003 - 2015 Lehrbeauftragter der Fachhochschule Münster, Fachbereich Gesundheit (EDV & Schulorganisation, Berufspädagogik, Curriculumentwicklung)
  • 2007 - 2009 Student des Masterstudiengangs Schulleitungsmanagement an der KatHo NRW in Köln. Abschluss: Master of Arts (M.A.)
  • Vorsitzender des Bundesverbandes Lehrende Gesundheits- und Sozialberufe e.V. (BLGS)
  • Ratsmitglied im Deutschen Pflegerat (DPR)

Lina Katharina Beste, B.Sc. , Logopädin und fachliche Leitung

Lina Beste B.Sc.

2010 - 2013/14: Ausbildung zur Logopädin an der staatlichen Schule für Logopädie des Universitätsklinikum Münster und zeitgleich ausbildungsintegriertes duales Vollzeitstudium "Therapie- und Gesundheitsmanagement" mit dem Bachelor Abschluss, FH Münster

2013-2014 Erste berufliche Erfahrungen als Logopädin in einer logopädischen Praxis mit dem Schwerpunkt Kindesprache und zusätzlich Vertretung in einer ambulanten Rehaeinrichtung mit dem Schwerpunkt neurologisch bedingter Sprach-, Sprech-, Stimm- und Schluckstörungen

Seit September 2014 fachliche Leitung in der Zweigstelle der logopädischen Praxis Warych in Gievenbeck mit dem Schwerpunkt Kindersprache

Primär arbeitet Lina Beste als praktische Logopädin und behandelt dabei schwerpunktmäßig Kinder, aber auch Jugendliche und Erwachsene. Gleichzeitig übernimmt sie die fachliche Leitung und ist damit zuständig für entsprechende organisatorische Aufgaben.


Matthias Apken M.A., Pflegedirektor

Matthias Apken M.A., Pflegedirektor

2009-2012 Studium "Pflege- und Gesundheitsmanagement", Fachhochschule Münster, Abschluss: B.A.

Traineeprogramm der St. Franziskus-Stiftung Münster von 2012-2013 am St. Franziskus-Hospital Ahlen, u.a. Einführung des PKMS

2013-2015 Studium "Management in Pflege- und Gesundheitseinrichtungen", Fachhochschule Münster, Abschluss M.A.

Juli 2013 - März 2016 Pflegedienstleiter am St. Franziskus-Hospital Ahlen

Seit April 2016 Pflegedirektor im Maria-Josef-Hospital, Greven

Matthias Apken übernimmt Lehraufträge an der zentralen Krankenpflegeschule am St. Franziskus-Hospital Ahlen;  zudem ist er ausgebildeter Gesundheits- und Krankenpfleger sowie Fachpfleger für den Bereich "Palliative Care".


Dipl. Pflegewissenschaftlerin (FH), M.A. Daniela Depping

Dipl. Pflegewissenschaftlerin (FH), M.A. Daniela Depping

2000-2004 Studium der Pflegepädagogik, Fachhochschule Münster, Abschluss: Dipl. Pflegewissenschaftlerin Schwerpunkt Pädagogik (FH)

2009 Abschluss an der TU Kaiserslautern, Berufsbegleitendes Fernstudium Schulmanagement

Projektmitarbeiterin von 2004 bis 2007 im Modellprojekt integrierte Pflegeausbildung (MIKA), Diakonische Dienste Hannover gGmbH

2007-2010 Schulleiterin der Kranken- und Kinderkrankenpflegeschule, Universitätsmedizin Göttingen

Seit 2010 Dezernentin bei der Niedersächsischen Landesschulbehörde, Beratung und Schulaufsicht für Schulen im Gesundheitswesen (Physiotherapie, Notfallsanitäter, Logopädie, MTA u.a.)

Hinzu kommen Lehraufträge an der Fachhochschule Münster und die Tätigkeit als Dozentin in Seminaren zu Handlungsorientierung und Lernfeldkonzept.

Daniela Depping ist zudem ausgebildete Krankenschwester.


Prof. Dr. rer. medic. Birgit Vosseler

Dr. rer. medic. Birgit Vosseler

1999 Abschluss an der FH Münster, Stg. Dipl.-Pflegemanagement

2006 Promotion an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Thema "Schulung, Beratung und Anleitung in der stationären Krankenpflege"

1999 bis 2005 als Pflegekoordinatorin bei der Landeshauptstadt München und 2004/2005 zudem wissenschaftliche Mitarbeiterin in der TU München in der Fakultät für Sportwissenschaft am Lehrstuhl für Sport und Gesundheitsförderung für den Studiengang Lehramt an beruflichen Schulen mit der beruflichen Fachrichtung Pflege- und Gesundheitswissenschaft tätig

Seit 2005 Professur für Pflegewissenschaft an der Hochschule Ravensburg-Weingarten, Entwicklung und Aufbau des BA-Studienganges Pflegepädagogik, zudem auch Studiendekanin


Dr. rer. medic. Dirk Ashauer, Pflegedirektor

Dr. rer. medic. Dirk Ashauer

Dr. rer. medic. Dirk Ashauer hat 2001 den Diplom-Studiengang "Pflegemanagement" erfolgreich abgeschlossen.

Als QM-Beauftragter begann er in 2004 seine Tätigkeit am Universitätsklinikum Essen. 2009 wurder er dort Klinikpflegedienstleiter, anschließend übernahm er die Leitung des Qualitätsmanagements.

Seit 2011 ist er Pflegedirektor im Alfried Krupp Krankenhaus Essen.

2012 schrieb er seine Dissertation mit dem Titel "Evaluation der Patientenüberleitung am Beispiel des Projektes Patientenüberleitung in Essen" an der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg Essen.


Diplom-Pflegewirtin Susann Krasemann wird die neue Pflegedirektorin der Uniklinik RWTH Aachen

Dipl. Pflegewirtin (FH) Susann Krasemann

Prof. Dr. Christa Büker

Prof. Dr. Christa Büker

2010 Promotion zum Dr. Public Health, Universität Bielefeld, Fakultät für Gesundheitswissenschaften

2005 - 2009 Promotionsstudiengang, Universität Bielefeld, Fakultät für Gesundheitswissenschaften, Thema der Dissertation: "Leben mit einem chronisch kranken oder behinderten Kind - Bewältigungshandeln pflegender Mütter unter Zeitverlaufs- und Kompetenzerwerbsgesichtspunkten"

2001 - 2004 Studium der Gesundheitswissenschaften, Master of Public Health, Universität Bielefeld, Fakultät für Gesundheitswissenschaften

1996 - 2000 Studium Pflegemanagement, Abschluss Dipl. Pflegemanagerin, Fachhochschule Münster


Erste Professorin für Hebammenwissenschaft

Prof. Dr. Claudia Hellmers

Auf 20 Jahre Erfahrung im Hebammenwesen kann Prof. Dr. Claudia Hellmers heute zurückblicken. Nach ihrem Examen 1989 nahm sie ihre Tätigkeit als Hebamme auf und begann zudem 1997 ein Studium der Pflegepädagogik an der Fachhochschule Münster, das sie 2001 abschloss.

Zur selben Zeit begann sie an einer Hebammenschule zu lehren. Von 2002-2005 forschte sie im Rahmen ihrer Promotion im DFG-Graduiertenkolleg "Integrative Kompetenzen und Wohlbefinden" an der Universität Osnabrück zum Thema Wunschkaiserschnitt.

Vor ihrer Berufung als Professorin arbeitete sie in Forschungsprojekten im Verbund Hebammenforschung und in der Hochschullehre.


Dr. rer. medic. Yvonne Denker

Dr. rer. medic. Yvonne Denker

Dr. rer. medic. Yvonne Denker, gehört zu den Absolventen des Jahrgangs 2005. Sie ist Fachkrankenschwester in der Intensivpflege- und Anästhesie, Dipl. Pflegewirtin (FH) und Qualitätsmanagement-Beauftragte.

2005 arbeitete sie nach langjähriger klinischer Tätigkeit im intensivpflegerischen Bereich zunächst in dem Euregio-Projekt "Diabetes Fuss" aktiv mit.

2006 wechselte sich in die Abteilung Qualitäts- und Risikomanagement des Universitätsklinikums Münster. Neben der Einführung und Leitung eines strukturierten Beschwerdemanagements gehören Kundenbefragungen, Schulungen und die Unterstützung bei der Einführung und Zertifizierung eines Qualitätsmanagementsystems zu ihren Aufgaben.


2010 hat sie das besondere Promotionsstudium zur Erlangung des Titels Dr. rer. medic. an der Universität Münster erfolgreich abgeschlossen. In ihrer Dissertation hat sie sich mit der "Implementierung und Evaluation eines strukturierten Beschwerdemanagements in einem Universitätsklinikum" auseinandergesetzt.

Seite drucken