Ehrenprofessur für Prof. Dr. Martin Lühder an russischer Universität

Experte für Verkehrsplanung übernimmt Lehrveranstaltungen in Wologda


Prof. Dr. Martin Lühder
Als Experte für Verkehrsplanung gefragt: Prof. Dr. Martin Lühder ist die Honorarprofessur an der Staatlichen Universität Wologda verliehen worden. (Foto: FH Münster/Pressestelle)

Münster (3. Juli 2015). Prof. Dr. Martin Lühder ist die Honorarprofessur der Staatlichen Universität Wologda verliehen worden. „Für mich der Beweis, dass Wissenschaft keine Grenzen kennt", sagte der Hochschullehrer vom Fachbereich Bauingenieurwesen an der FH Münster. Der Experte für Vermessungskunde, Straßen- und Schienenverkehrsbau sowie Verkehrsplanung wird an der russischen Hochschule 500 km nordöstlich von Moskau vor allem Lehrveranstaltungen in Verkehrsplanung halten.

Die Urkunde nahm Lühder während einer Feierstunde anlässlich einer Exkursion mit Masterstudierenden aus Münster entgegen. Die Studierenden beider Hochschulen arbeiteten an der Fakultät Bauingenieurwesen der Universität Wologda in einem verkehrsplanerischen Workshop zusammen. Die Ergebnisse werden in Projekte der Vertiefungsrichtung Verkehrswesen an der FH Münster einfließen. Dagegen wollen die russischen Partner die Planungen der deutschen Studierenden in die weiteren Überlegungen zur Gestaltung der Verkehrsinfrastruktur einbeziehen.




Seite drucken