Olaf Arlinghaus ist Professor des Jahres 2015

Hochschullehrer der FH Münster vom Absolventenmagazin UNICUM BERUF ausgezeichnet


Prof. Dr. Olaf Arlinghaus
Freut sich über die Auszeichnung zum Professor des Jahres 2015: Prof. Dr. Olaf Arlinghaus. (Foto: FH Münster/Pressestelle)
Bild: 1  2  3  (Download Bild speichern)

Münster (16. November 2015). Wenn am Freitagmittag laute Beats aus dem Hörsaal schallen, weiß am Fachbereich Wirtschaft der FH Münster jeder Bescheid: Prof. Dr. Olaf Arlinghaus empfängt seine Studierenden zur letzten Vorlesung der Woche. Der Hochschullehrer für allgemeine Betriebswirtschaftslehre ist in seinem Element. Er hat mit seinem Beruf auch seine Berufung gefunden – als Wissensvermittler, Ratgeber für den Jobeinstieg, Motivator und Ansprechpartner in Karrierefragen.

Dafür hat das Absolventenmagazin UNICUM BERUF den 48-Jährigen als Professor des Jahres 2015 in der Kategorie Wirtschaftswissenschaften/Jura ausgezeichnet. „Professor Dr. Arlinghaus bringt seine umfangreichen akademischen und beruflichen Erfahrungen in die Managementausbildung seiner Studierenden ein“, urteilte die Jury um Prof. Dr. Winfried Schulze, ehemaliger Vorsitzender des Wissenschaftsrates. Den Berufseinstieg seiner Studierenden erleichtere er etwa durch einen Business Day, der Studierenden Karriereplanung im direkten Kontakt zu Firmen ermögliche.

Bundesweit waren Studierende, Unternehmensvertreter, Professoren-Kollegen und Hochschulmitarbeiter aufgerufen, ihre persönlichen „Wegbereiter für Karrieren“ zu benennen – Professorinnen und Professoren, die sich in besonderem Maße um den Berufseinstieg ihrer Absolventen kümmern. Fast 1.600 Hochschullehrer standen zur Wahl. Der Wettbewerb verzeichnet damit bei seiner zehnten Ausgabe einen Nominierungsrekord.

Arlinghaus, der bereits 2014 den 3. Platz belegte, freut sich sehr über den Titel – „vor allem auch, weil ich darin nicht nur einen persönlichen Erfolg sehe, sondern eine Auszeichnung für die gesamte Hochschule“. Er schätze den Wettbewerb deshalb besonders, weil die Stimme der Studierenden dabei eine so tragende Rolle spiele. Seine Funktion als „Wegbereiter für Karrieren“ nimmt der Experte für internationales Management gerne wahr: „Häufig suchen Studierende die Nähe zu Lehrenden, um Meinungen zu Bewerbungsunterlagen, präferierten Unternehmen und auch für ihre privaten Sorgen zu erhalten. Ich empfinde dies als große Wertschätzung und einen Vertrauensbeweis.“

Zum Thema: Der Wettbewerb steht unter der Schirmherrschaft der Bundesministerien für Bildung und Forschung beziehungsweise für Wirtschaft und Energie. Gefördert wird er von der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG. Weitere Informationen gibt es unter www.professordesjahres.de.




Seite drucken