Große Ehre für Prof. Dr. Anke Menzel-Begemann

Wissenschaftlerin der FH Münster engagiert sich im Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Rehabilitationswissenschaften


Prof. Dr. Anke Menzel-Begemann
Prof. Dr. Anke Menzel-Begemann wurde in den Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Rehabilitationswissenschaften e.V. gewählt. (Foto: Wilfried Gerharz)

Münster (5. März 2018). Transfer und Interdisziplinarität – das sind die Themen, die Prof. Dr. Anke Menzel-Begemann in Lehre und Forschung an der FH Münster ein besonderes Anliegen sind. Und genau damit bringt sie sich nun in der Deutschen Gesellschaft für Rehabilitationswissenschaften e.V. (DGRW) ein: Der interprofessionell arbeitende Zusammenschluss von Wissenschaftlern aus verschiedenen Bereichen der Rehabilitation und Rehabilitationsforschung hat die Hochschullehrerin in der letzten Mitgliederversammlung auf dem 27. Rehabilitationswissenschaftlichen Kolloquium in München in den Vorstand gewählt.

„Das ist natürlich eine große Ehre für mich“, sagt die Münsteranerin, die seit 2015 am Fachbereich Gesundheit Rehabilitationswissenschaften lehrt. Sie freue sich auf die zunächst auf drei Jahre angelegte Zusammenarbeit. „Vor allem möchte ich, dass wir die hervorragende Arbeit des langjährigen Vorstands mit neuen Impulsen für die Forschung, die Ausbildung und damit für die rehabilitative Versorgung weiter vorantreiben. Damit würde sich der Kreis schließen zu den Zielen, die ich hier an der Fachhochschule verfolge: Förderung von Interdisziplinarität und Transfer insbesondere im Feld der Rehabilitation“.




Lesen Sie auch hier:

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken