Technik spielerisch kennenlernen

Schüler*innen erkundeten ingenieurwissenschaftliche Studiengänge der FH Münster


Am Fachbereich Elektrotechnik und Informatik hatten die Schüler*innen sichtlich Spaß beim Steuern eines Roboterarms.
Am Fachbereich Elektrotechnik und Informatik hatten die Schüler*innen sichtlich Spaß beim Steuern eines Roboterarms. (Foto: FH Münster/Jana Bade)
Bild: 1  2  3  4  (Download Bild speichern)

Münster/Steinfurt (23. Juni 2022). Workshops, Mitmachen, Hochschule erleben: Beim Schülercampus der FH Münster erkundeten 400 technisch und naturwissenschaftlich interessierte Schüler*innen die Studiengänge und Labore auf dem Steinfurter Campus der Hochschule. Sie kamen drei Vormittage lang von weiterführenden Schulen aus der gesamten Region, etwa aus Münster, Steinfurt, Ibbenbüren, Warendorf und Rheine. Die fünf ingenieurwissenschaftlichen Fachbereiche und das Institut für Technische Betriebswirtschaft (ITB) hatten vor Ort ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt, das viele praktische Versuche sowie theoretisches Wissen und Informationen zum Studium vereinte.

„Wir freuen uns, dass wir endlich wieder größere Präsenzangebote vor Ort anbieten können. Die Atmosphäre auf dem Campus hautnah zu erleben und der persönliche Austausch sind unglaublich wichtig für alle Beteiligten“, betont Larissa Böhringer vom Schulnetzwerk der FH Münster, die die Veranstaltung gemeinsam mit ihrer Kollegin Theresa Gerks sowie Stefanie Schäfer vom Fachbereich Elektrotechnik und Informatik organisiert hatte. Gerks unterstreicht den praxisorientierten Aspekt: „Mit dem Schülercampus möchten wir Schüler*innen schon früh einen authentischen Einblick in unsere technischen Studiengänge in Steinfurt ermöglichen. In gemeinsamen Experimenten mit Professor*innen, Beschäftigen und Studierenden im Labor können sie selbst erfahren, wie sich Studieren und Forschen anfühlt.“

Am Fachbereich Elektrotechnik und Informatik programmierten die Schüler*innen Leuchtbänder und Roboter und gingen der Frage nach, wie aus Sonne Strom wird. Gemeinsam mit Physikingenieur*innen testeten sie, wie man mittels Laser Informationen übertragen kann und was alles in Kosmetikprodukten steckt. Das Institut für Technische Betriebswirtschaft zeigte den Schüler*innen, wie die Produktion und der Vertrieb von Bier abläuft. Wie vielseitig Maschinenbau ist, erfuhren die Teilnehmenden bei Versuchen im Windkanal und in der Landtechnik. Der Fachbereich Energie – Gebäude – Umwelt bot Workshops zu den Themen E-Mobilität, Heizen und Wasser in der Stadt an. Und die Chemieingenieur*innen ermöglichten zum Beispiel Einblicke in die Sauerstoffgewinnung für Corona-Patient*innen. Nach den Workshops luden die Fachbereiche ihre Gäste bei bestem Sommerwetter zum Grillen und Verweilen auf dem Campus ein – inklusive Partymusik und Spiele, die Studierende organisiert hatten. „Studieren kann eben auch Spaß machen“, sagt Schäfer. „Für uns war die Veranstaltung rundum gelungen. Alle Kolleg*innen haben tatkräftig mitgeholfen, und das erste Feedback der Lehrer*innen fiel sehr positiv aus.“

Ende September steht bereits die nächste große Veranstaltung für Schüler*innen an – beim Fachhochschulinformationstag (FIT) der FH Münster öffnen die Labore auf dem Steinfurter Campus erneut ihre Türen. Fragen zu den technischen Studiengängen beantwortet Stefanie Schäfer telefonisch unter 02551-962406 oder per E-Mail an stefanie.schaeferfh-muensterde.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken