EN

Allgemeines

Wann muss ich zu Hause bleiben?

Personen mit Atemwegssymptomen (sofern nicht vom Arzt abgeklärt) oder Fieber dürfen das Gelände der FH Münster nicht betreten.

Das Präsidium hat in seiner Sitzung am 29.04.2020 dazu zwei neue Regelungen entschieden. Beachten Sie zudem die Verhaltensregeln des Dezernats Personal (im Intranet einsehbar).

Kann ich auf Dienstreise fahren?

Dienstreisen sollten auf das absolute Minimum reduziert und alternativ soweit wie möglich digital ersetzt werden. Jede Dienstreise bedarf der Genehmigung durch die Präsidentin oder den Kanzler.

Was ist mit Auslandsaufenthalten von Studierenden?

  • Unser International Office hilft Ihnen als Studierende bei Fragen zum studienbedingten Auslandsaufenthalt (z.B. Reiseabbruch, Verlegen von Auslandsaufenthalten etc.).

  • Beachten Sie bitte die Hinweise des RKI zu Risikogebieten.

Warum werden an der FH Münster keine Desinfektionsmittelspender aufgestellt?

Das Robert Koch-Institut (RKI) und die zuständigen Gesundheitsämter haben Empfehlungen zur Hygiene herausgegeben, deren Umsetzung wir auch innerhalb der FH Münster für geboten halten. Demnach ist eine Handdesinfektion nicht erforderlich, insbesondere das gründliche Händewaschen (mind. 20-30 Sekunden) wird hingegen empfohlen.

Insofern verzichten wir entsprechend der aktuellen Risikoeinschätzung darauf, Desinfektionsmittelspender zur Verfügung zu stellen. Ergänzend weisen wir darauf hin, dass Desinfektionsmittel auf dem Markt sehr knapp sind und dringlicher in den Kliniken und Praxen benötigt werden.

Prüfungen/Lehrveranstaltungen

Finden meine Lehrveranstaltungen statt?

Bis Ende Mai dürfen weiterhin keine Veranstaltungen (Lehre und Weiterbildung sowie sonstige Veranstaltungen) in Präsenz durchgeführt werden. Momentan ist davon auszugehen, dass das Semester weitgehend ein Online-Semester bleiben wird. Gemäß Abstimmung zwischen Bund und Land können in begrenztem Umfang "Praxisveranstaltungen, die spezielle Labor- bzw. Arbeitsräume an den Hochschulen erfordern, unter besonderen Hygiene- und Schutzmaßnahmen wiederaufgenommen werden."

Digitale Kommunikation/E-Learning

An der FH Münster gibt es verschiedene technische Möglichkeiten zur digitalen Lehre und Kommunikation. Diese können Präsenzlehre nicht gleichwertig ersetzen und werden zudem im laufenden Prozess auf die sprunghaft angestiegene Nutzung angepasst. Pragmatismus und Gelassenheit sind daher aktuell die Leitlinien für eine gelingende Lehre.

Bei Fragen zur Einrichtung und Nutzung dieser Werkzeuge wenden Sie sich an den IT-Support unserer Hochschule, per E-Mail an it-supportfh-muensterde oder telefonisch unter 0251 83-64911.

Welche E-Learning Plattformen und Möglichkeiten der Videoaufzeichnung gibt es?

Für den Vorlesungsbetrieb in der Online-Lehre empfiehlt sich vor allem die Nutzung der bereits etablierten Systeme:

  • eLearning-Plattform: ILIAS
  • Video-Aufzeichnungssystem: Panopto

Über ILIAS werden die Lehr- und Lernunterlagen bereitgestellt. Für die Aufzeichnung von Vorlesungen kann die Videoplattform Panopto genutzt werden, die an ILIAS angeschlossen ist. Über die Funktion "Webcast" von Panopto kann auch eine Live-Übertragung erfolgen. Zu beachten ist jedoch, dass dieses Live-Format von den Übertragungsgeschwindigkeiten der Teilnehmenden abhängig ist.

Welche Werkzeuge der digitalen Kommunikation gibt es?

Für eine direkte digitale Kommunikation mit Kolleginnen und Kollegen sowie Studierenden stehen folgende Dienste der DVZ zur Verfügung:

  • Chat Kommunikations-System: Mattermost
  • Kommerzielles Videokonferenzsystem: Zoom
  • Gruppenarbeitsumgebung: Microsoft Teams
  • Videokonferenz-System des DFN Vereins: DFNconf
  • Videokonferenzsystem der Datenverarbeitungszentrale: Jitsi

Was ist Mattermost?

Mattermost arbeitet als textbasierter Dienst sehr effizient und kann auch für den Einsatz in der Lehre empfohlen werden. Unterhaltung werden in Kanälen organisiert. Informationen zur Einrichtung und Benutzung finden Sie unter:

Was ist Zoom?

Zoom ist ein cloudbasierter Dienst mit dem Sie Videokonferenzen für bis zu 300 Teilnehmer durchführen können. Es überzeugt mit der stabilen Verbindung in Meetings, eine Multiplattformlösung und vielfältige Integrationsmöglichkeiten. Für die Lehre ist besonders die Möglichkeit, eine größere Konferenz zeitweise in kleinere Gruppen zu unterteilen (Break Out Rooms) besonders interessant.

Was ist Microsoft Teams?

Die DVZ konnte zudem Microsoft Teams einrichten und freischalten. Teams ist eine cloudbasierte Plattform, die für dort eingerichtete Gruppen Chat, Besprechungen und Video-Konferenzen, Notizen und Anhänge kombiniert. Der Klassenzimmer-Modus gestattet den Vorlesungsbetrieb mit bis zu 300 Teilnehmern. Bitte beachten Sie, dass die Teams-Nutzung nur für die Lehrenden und Studierenden freigeschaltet ist, nicht aber für die in der Verwaltung unserer Hochschule Beschäftigten.

Was ist DFNconf?

Der DFN e.V. stellt im Portal DFNconf  zwei Videokonferenzsysteme bereit.

  • Pexip für die Kommunikation mit einem kleinen Teilnehmerkreis (maximal 23 Teilnehmer)
  • Adobe Connect für E-Learning-Veranstaltungen oder Webinare bis zu 200 Teilnehmer.

Bitte beachten Sie, dass das Videokonferenzsystem DFNConf und besonders Adobe Connect aufgrund der stark anwachsenden Nutzung möglicherweise zeitweise eingeschränkt zur Verfügung stehen kann: dfnvonf-covid-19

Was ist Jitsi?

Das hausinterne Videokonferenzsystem Jitsi ist für kleine interne Videokonferenzen (maximal 20 Teilnehmer) gedacht und wird im Rechenzentrum der DVZ gehostet. Es stehen Funktionen, wie beispielsweise das Teilen des Bildschirms zur Verfügung. Videokonferenzen können nur von den Bediensteten unserer Hochschule initiiert werden.

Wie funktioniert der Zugriff auf die PC Pools von zu Hause?

Die Datenverarbeitungszentrale stellt im Zuge der Onlinelehre die PC Pools an den Standorten "Münster Corrensstraße", "Münster Leonardocampus" und "Campus Steinfurt" über das Internet zur Verfügung. Sie nutzen hierbei einen der physikalischen Computer in den entsprechenden Räumlichkeiten der Hochschule. Während der aktiven Nutzung durch Sie, steht nur Ihnen allein dieser Computer und die darin befindliche Hardware wie Prozessor und Grafikkarte zur Verfügung, so als würden Sie gerade an diesem Computer arbeiten.

Wie erhalte ich Zugriff auf die Virtuelle Desktop Infrastruktur (VDI)?

Die Virtuelle Desktop Infrastruktur (VDI) der Datenverarbeitungszentrale stellt Ihnen über das Internet virtuelle Desktopcomputer zur Verfügung, die auf Servern innerhalb der Rechenzentren der FH Münster ausgeführt werden. Diese virtuellen Computer können geräteunabhängig und weltweit genutzt werden und lassen sich bezüglich der Ausstattung und des verwendeten Betriebssystems auf die Anforderungen der Nutzer anpassen.

Was eine Virtuelle Desktop Infrastruktur (VDI) für Sie leisten kann:

  • Vollwertige Windows oder Linux Desktopumgebungen, die unabhängig von dem von Ihnen verwendeten Endgerät nutzbar sind. Sie könnten sich sogar mit einem Android Tablet oder iPad auf diese Computer verbinden.
  • Skalierbare Hardware: Es ist möglich die Leistung des virtuellen Computers jederzeit an neue Anforderungen anzupassen, z.B. durch Erhöhung der CPU Kerne, Vergrößerung des Festplatten- oder Arbeitsspeichers oder der Einbindung einer leistungsstarken Grafikkarte.
  • Eine zuvor als Template erstellte Desktopumgebung kann an beliebig viele Personen verteilt werden. So ist es möglich zielgerecht sehr speziell konfigurierte Maschinen an bestimmte Personengruppen oder Teams auszuliefern, z.B. für virtuelle PC Pools.
  • Weltweite Verfügbarkeit: Das VDI System der Datenverarbeitungszentrale ist weltweit erreichbar. Egal wo Sie sich befinden, Ihre gewohnte Arbeitsumgebung mit allen Ihren Dokumenten wartet auf Sie im Internet.
  • Sicheres Hosting: Alle Daten und alle Server befinden sich innerhalb der Rechenzentren der Datenverarbeitungszentrale auf dem Campusgelände der FH Münster.

Weiterbildungen an der FH Münster

Finden Weiterbildungen an der FH Münster statt?

Bis Ende Mai dürfen weiterhin keine Veranstaltungen (Lehre und Weiterbildung sowie sonstige Veranstaltungen) in Präsenz durchgeführt werden.

Informationen für Beschäftigte

Wie lauten die Regelungen zum Homeoffice?

Welche Regelungen an der FH Münster zum Homeoffice gelten, erfahren Beschäftigte im internen Bereich.


Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken