EN
Eine gute Recherche ist alles: Das weiß Martina nur zu gut und hat deshalb in ihrem Büro beim AStA etliche Nachschlagewerke. (Fotos: Theresa Gerks)

Menschenkennerin und gute Seele: Martina macht Sozialberatung beim AStA

Kein Geld, Probleme bei der Wohnungssuche, Zukunftsängste oder Probleme in der Beziehung – alle Studierenden können mit ihren Anliegen zu Martina Hamann kommen. Denn Martina ist Sozialberaterin bei unserem AStA, hat immer ein offenes Ohr und hilft mit Rat und Tat, wo sie nur kann. „Hier wird alles vertraulich behandelt!“

Menschenkennerin und gute Seele: Martina macht Sozialberatung beim AStA

Kein Geld, Probleme bei der Wohnungssuche, Zukunftsängste oder Probleme in der Beziehung – alle Studierenden können mit ihren Anliegen zu Martina Hamann kommen. Denn Martina ist Sozialberaterin bei unserem AStA, hat immer ein offenes Ohr und hilft mit Rat und Tat, wo sie nur kann. „Hier wird alles vertraulich behandelt!“

Dass sich die Studierenden auf die Schweigepflicht verlassen können, gibt ihnen ein gutes Gefühl, weiß Martina. „Denn häufig sind die Termine hier emotional.“ Viele Probleme und Notlagen seien miteinander verknüpft, und die Themen, die mit in die Sprechstunde gebracht werden, würden meist nur die Oberfläche zeigen – einiges gehe tiefer. „Teilweise sind sich die Studierenden der eigentlichen Probleme nicht richtig bewusst. Manchmal braucht man wen, der das neutral ausspricht. Es gibt eigentlich immer eine verborgene Geschichte dahinter.“

Auf Augenhöhe: Martina beim Beratungsgespräch. Gemeinsam mit den Studierenden, die in ihre Sozialberatung kommen, versucht Martina, Lösungsvorschläge für deren Anliegen zu entwickeln. (Foto: Theresa Gerks)
Auf Augenhöhe: Martina beim Beratungsgespräch. Gemeinsam mit den Studierenden, die in ihre Sozialberatung kommen, versucht Martina, Lösungsvorschläge für deren Anliegen zu entwickeln.

Wenn das Problem erst mal auf dem Tisch ist, geht es also los mit der Beratung. „Ich gebe Tipps und überlege, wie man sich anders aufstellen kann, zeige Perspektiven und Chancen in der jeweiligen Situation auf. Ich versuche immer, möglichst alles abzudecken.“ Und dabei ist sie offen und ehrlich, stellt Kontakte her, wo sie selbst nicht weiter weiß – zum Beispiel bei rechtlich heiklen Situationen oder wenn jemand psychologische Hilfe braucht. „Ich bin da auf meine Menschenkenntnisse angewiesen und auch auf mein Bauchgefühl. Probleme, Notsituationen und Empfindungen sind sehr individuell – aber Verzweiflung ist Verzweiflung! Jeder Mensch hat Sorgen, die man ernst nehmen sollte“, sagt die 49-Jährige.

Eine Designstudentin hat die Bilder der Dinos gemalt, die in Martinas Büro hängen. (Foto: Theresa Gerks)
Eine Designstudentin hat die Bilder der Dinos gemalt, die in Martinas Büro hängen.

Mit Martina haben die Studierenden eine verständnisvolle Person an der Hand, die versucht, gemeinsam Lösungen zu finden und die sich obendrein bestens mit BAföG, Kranken- und Sozialversicherung und dem organisatorischen Drumherum des Studiums auskennt. Sie beglaubigt auch kostenlos Dokumente und berät zum Sozialdarlehen des AStAs. Kein Wunder, dass ihre Kolleginnen sie gerne als gute Seele bezeichnen. Und sie begegnet den Studierenden auf Augenhöhe. „Deshalb duze ich auch alle direkt! Aber man muss auch darauf achten, dass man den Leuten nicht zu nahetritt.“

Jede Menge Flyer und Broschüren hat Martina in ihrem Büro, falls sich Studierende noch weiter schlau machen wollen. (Foto: Theresa Gerks)
Jede Menge Flyer und Broschüren hat Martina in ihrem Büro, falls sich Studierende noch weiter schlau machen wollen.

Martina ist seit 2004 beim AStA in der Sozialberatung angestellt; als sie damit startete, war sie selbst noch Studentin der Sozialen Arbeit an unserer Hochschule. Nach dem Diplom blieb sie in Vollzeit. „Der Bedarf wurde größer und das Aufgabenspektrum breiter.“ Und mittlerweile hat sie schon so einiges gehört und gesehen. „Ich bin sattelfest“, sagt sie und lacht.

Von Theresa Gerks

Die Sozialberatung unseres AStA ist ein offenes und kostenloses Angebot – wer es nutzen möchte, kann einfach vorbeikommen. Martina berät immer von 9 bis 13 Uhr. Montags, dienstags, donnerstags und freitags ist sie im AStA-Beratungsraum, Robert-Koch-Straße 30, und mittwochs auf unserem Steinfurter Campus im Mensa-Anbau, Raum A163p.


Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken