EN
Felix Bormann studiert berufsbegleitend den Master of Business Administration and Engineering und hat bei „Meet the Boss“ seinen heutigen Arbeitgeber kennengelernt. (Foto: Katharina Kipp)

Wenn der Funke überspringt: Felix traf seinen heutigen Arbeitgeber bei „Meet the Boss“

Studierende treffen Unternehmer*innen, kommen ins Gespräch und tauschen sich aus – über Jobs und Praktika, Werdegänge und Aufstiegschancen. Möglich ist das online bei „Meet the Boss“, einem Format der IHK-Initiative „In|du|strie - Gemeinsam. Zukunft. Leben.“ in Kooperation mit der TAFH Münster und unserer Hochschule. Und manchmal funkt es dabei zwischen Student*in und Unternehmen. So geschehen ist das bei Felix Bormann Ende 2020: Der heute 31-Jährige fand über die Veranstaltung seinen neuen Arbeitgeber.

Wenn der Funke überspringt: Felix traf seinen heutigen Arbeitgeber bei „Meet the Boss“

Studierende treffen Unternehmer*innen, kommen ins Gespräch und tauschen sich aus – über Jobs und Praktika, Werdegänge und Aufstiegschancen. Möglich ist das online bei „Meet the Boss“, einem Format der IHK-Initiative „In|du|strie - Gemeinsam. Zukunft. Leben.“ in Kooperation mit der TAFH Münster und unserer Hochschule. Und manchmal funkt es dabei zwischen Student*in und Unternehmen. So geschehen ist das bei Felix Bormann Ende 2020: Der heute 31-Jährige fand über die Veranstaltung seinen neuen Arbeitgeber.

„Es hat einfach sofort gepasst“, erinnert sich Felix. Er studiert berufsbegleitend den Master of Business Administration and Engineering an unserer Hochschule und wollte sich beruflich neu orientieren. Auf der FH-Seite las er von der Veranstaltungsreihe. „Also habe ich mich einfach mal angemeldet und Frederik Schaefer kennengelernt.“ Schaefer ist Geschäftsführer der CaPlast Kunststoffverarbeitungs GmbH in Nordkirchen. Das Unternehmen entwickelt Beschichtungslösungen und verarbeitet thermoplastische Kunststoffe. „Bei ‚Meet the Boss‘ mitzumachen, war auch für uns absolutes Neuland. Normalerweise schreiben wir Stellen aus, sichten Bewerbungsunterlagen oder beauftragen Headhunter.“ Das Unternehmen sitzt in Nordkirchen und so in einer Region mit Vollbeschäftigung – das macht es schwierig, gute Leute zu finden. „Die Tatsache, dass wir nicht unbedingt der attraktivste Standort sind, kommt erschwerend hinzu.“

Frederik Schaefer (l.) ist Geschäftsführer der CaPla Kunststoffverarbeitungs GmbH. Bei „Meet the Boss“ hat er Felix kennengelernt. (Foto: Katharina Kipp)
Frederik Schaefer (l.) ist Geschäftsführer der CaPla Kunststoffverarbeitungs GmbH. Bei „Meet the Boss“ hat er Felix kennengelernt. (Foto: Katharina Kipp)
Personalreferentin Sarah Kranke hat sich um die Einstellung von Felix gekümmert. (Foto: Katharina Kipp)
Personalreferentin Sarah Kranke hat sich um die Einstellung von Felix gekümmert. (Foto: Katharina Kipp)

Um qualifizierte Mitarbeiter*innen zu gewinnen, probiert CaPlast gern Neues aus, und „Meet the Boss“ erwies sich als Glücksgriff. „Das war Speeddating in perfekter Art und Weise, total spannend und extrem erfrischend.“ Ein konkretes Jobangebot hatte Schaefer nicht in der Tasche. „Ich wollte die Studierenden kennenlernen, von ihren Schwerpunkten im Studium erfahren und herausfinden, wer gut ins Team passt.“ Im Gegensatz zu einer klassischen Bewerbung per E-Mail oder Post habe er einen viel besseren ersten Eindruck bekommen – und Felix nutzte seine Chance. „Manche Menschen füllen selbst einen virtuellen Raum perfekt aus. Felix Bormann ist mir sofort aufgefallen.“ Und das beruhte auf Gegenseitigkeit. „Es war direkt eine hohe Sympathie da“, sagt Felix. Das digitale Format biete eine gute Möglichkeit, führende Unternehmensvertreter*innen im Gespräch kennenzulernen und sich damit einem potenziellen Arbeitgeber direkt, niedrigschwellig und auf persönlicher Ebene zu präsentieren. Der Student und der Geschäftsführer fackelten nicht lange und tauschten schon während der Veranstaltung Kontaktdaten aus, um zeitnah ein weiteres Gespräch zu führen.

Ansprechpartner bei der IHK Nord Westfalen ist Dr. Julian Allendorf (l). (Foto: Katharina Kipp)
Ansprechpartner bei der IHK Nord Westfalen ist Dr. Julian Allendorf (l). (Foto: Katharina Kipp)
Sarah Schönfelder organisiert für die TAFH Münster GmbH die Veranstaltungsreihe. (Foto: Katharina Kipp)
Sarah Schönfelder organisiert für die TAFH Münster GmbH die Veranstaltungsreihe. (Foto: Katharina Kipp)

Seit 1. März 2021 arbeitet Felix nun bei CaPlast als vertriebsorientierter Entwicklungsingenieur. „Mit Vertrieb und Kunststoffen hatte ich in meinem bisherigen Berufsleben viel zu tun, weshalb das perfekt passt.“ Felix ist im Business Development tätig, begleitet Kund*innen und entwickelt Produkte. Nebenbei studiert er noch. „Den Job und meinen MBA zu vereinbaren, war mir sehr wichtig.“ Damit stieß er bei Schaefer auf offene Ohren. „Ich finde es wahnsinnig interessant, welchen Weg er eingeschlagen hat. Finanziell unterstützen wir ihn natürlich gern und räumen ihm auch Zeit ein, damit er sich auf seinen MBA konzentrieren kann“, sagt der 51-Jährige. Mit der Doppelbelastung hat Felix keine Probleme. „Berufsbegleitend zu studieren, ist für mich genau richtig. Es kostet zwar viel Eigendisziplin, ist aber machbar – und schön ist vor allem, dass sich Theorie und Praxis so gut verbinden lassen.“

Viel Arbeitszeit verbringt Felix an seinem Schreibtisch. (Foto: Katharina Kipp)
Viel Arbeitszeit verbringt Felix an seinem Schreibtisch. (Foto: Katharina Kipp)
Auch in der Halle hat Felix zu tun. (Foto: Katharina Kipp)
Auch in der Halle hat Felix zu tun. (Foto: Katharina Kipp)

Eine Menge Spaß mache ihm der neue Job, sagt Felix, trotz Corona-Pandemie. „Es geht zwar schon viel verloren. Normalerweise wäre ich mehr im operativen Alltag eingebunden, würde raus zu Kunden fahren und intern die Abteilungen wechseln.“ Doch die Kolleg*innen hätten ihn mit offenen Armen empfangen und den Start unter schwierigen Bedingungen sehr leicht gemacht. Für Geschäftsführer Schaefer ist die Sache ohnehin klar: Er ist weiterhin bei „Meet the Boss“ dabei und auf der Suche nach interessanten Persönlichkeiten, die neugierig sind und Fragen stellen – damit der Funke möglichst bald noch mal überspringt.

Von Katharina Kipp

 

„Meet the Boss“ findet das nächste Mal am 20. Mai von 16 bis 18 Uhr per Videokonferenz statt. Mit dabei ist auch wieder CaPlast-Geschäftsführer Frederik Schaefer, außerdem Titus Dittmann und die Unternehmen KEMPER GmbH, WEICON GmbH & Co. KG, Westfalenfleiß GmbH und Calcis Lienen GmbH & Co. KG. Studierende, die teilnehmen möchten, können sich noch bis zum 17. Mai anmelden: fhms.eu/meettheboss-Mai


Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken