ENGLISH

Regelungen für Studierende

Aktuelle Regelungen

Unsere coronabedingten Regelungen gelten für Angehörige der Hochschule und Gäste. Sie beinhalten:

  • allgemeine Regelungen (u.a. Abstand- und Hygieneregeln)
  • Prüfungen in Präsenz
  • Präsenzlehre und -veranstaltungen
  • Zugangsregelungen für FH-Gebäude sowie Zutritt FH-fremder Personen
  • Hochschulbibliothek
  • Homeoffice
  • Dienstreisen und Exkursionen

Hinweise zu Veranstaltungen, die gestreamt werden

  • Durch das Betreten des Hörsaals erklären Sie sich mit dem Streamen der Veranstaltung einverstanden.
  • Grundsätzlich wird nur Lehrende von der Kamera erfasst.
  • Wenn Sie einen Wortbeitrag leisten, wird dieser gestreamt, d.h. Ihre Kommilitonen zu Hause hören ihn. Die Situation ist vergleichbar mit der einer reinen Videokonferenz, nur dass Ihre Wohnung nicht gefilmt wird und Sie nicht zu sehen sind, solange Sie sich nicht in den Kamera-Bereich (Dozenten-Bereich) bewegen.
  • Grundsätzlich wird die Veranstaltung nur live übertragen, aber nicht aufgezeichnet. Sollten sich Dozierende entschließen, die Veranstaltung aufzuzeichnen, wird vor Beginn der Aufnahme hierüber informiert und nach Ihrer Einwilligung gefragt. Sollten Sie diese nicht erteilen, haben Sie folgende Möglichkeiten:
    • Nicht aktiv an der Veranstaltung teilnehmen, da dann auch keine Tonaufnahme von Ihnen erstellt wird.
    • nicht in den Kamerabereich gehen, damit keine Videoaufnahme von Ihnen erstellt wird.
    • statt einer Teilnahme im Hörsaal die Aufnahme später online abrufen, um sich die Veranstaltung virtuell anzusehen.

FAQ zu Präsenzveranstaltungen

Was ist die 3G-Regel?

Die 3G-Regel bedeutet, dass man nur Zutritt zu vielen Gebäuden oder Veranstaltungen bekommt, wenn man entweder geimpft, genesen oder getestet ist. Man muss also immer einen 3G-Nachweis dabeihaben oder vorzeigen.

Wo gilt die 3G-Regel an der FH Münster?

Die Regel gilt bei Veranstaltungen (Vorlesungen, Seminare, Prüfungen, Praktika, Gruppentreffen) in Innenräumen. Sie gilt dagegen nicht für die Nutzung der Bibliothek, der Selbstlernflächen oder der PC-Pools.

Was bedeutet die 3G-Regel für meinen Studienalltag?

Bitte führen Sie ab sofort unbedingt immer einen 3G-Nachweis sowie ein amtliches Ausweisdokument mit sich und zeigen Sie diese auf Verlangen vor, da Sie ansonsten an Veranstaltungen (diese umfassen unter anderem Vorlesungen, Prüfungen, Treffen, Laborpraktika oder Abschlussfeiern) nicht teilnehmen dürfen. Verstöße führen zum Ausschluss aus Veranstaltungen und können von den Kommunen mit Bußgeldern belegt werden.

Was passiert ohne 3G-Nachweis?

Wenn Sie keinen 3G-Nachweis in Verbindung mit einem Ausweisdokument bei sich führen, werden Sie von Veranstaltungen ausgeschlossen.

Welche Impfstoffe sind anerkannt?

Es können nur Impfungen mit Impfstoffen, die in der EU zugelassen sind, anerkannt werden. Bitte überprüfen Sie immer die tagesaktuellen Informationen des Paul-Ehrlich-Instituts (PEI) dazu. Es sind aktuell (September 2021) vier Impfstoffe in Deutschland anerkannt:

  • Comirnaty (Biontech/Pfizer)
  • Spikevax (Moderna)
  • Vaxzevria (Astra Zeneca)
  • Covid 19 Impfstoff Janssen (Janssen, Johnson&Johnson)

Manche im Ausland zugelassene Versionen dieser Impfstoffe sind für den Nachweis des Impfschutzes in Deutschland ebenfalls anerkannt. Eine Liste dieser Versionen finden Sie auf der Webseite des PEI.

Wann gelte ich als vollständig geimpft?

Der vollständige Impfschutz liegt vor, wenn Sie von den Impfstoffen Comirnaty (Biontech/Pfizer), Spikevax (Moderna), Vaxzevria (Astra Zeneca) zwei oder vom Impfstoff Janssen (Johnson&Johnson) eine Impfung bekommen haben und seit der letzten bzw. im Falle von Janssen einzigen Impfung mindestens 14 Tage vergangen sind.

Ich wurde mit einem Impfstoff geimpft, der nicht anerkannt ist. Was kann ich tun?

Wenn Sie nicht mit einem in der EU zugelassenen Impfstoffe geimpft sind, gelten Sie in Deutschland als ungeimpft. Das bedeutet, Sie müssen dann beim Betreten der FH Münster als 3G-Nachweis immer ein negatives Testergebnis mit sich führen, das nicht älter als 48 Stunden ist.

Unter Umständen können Sie sich bei einem Arzt oder Impfzentrum mit einem zugelassenen Impfstoff nachimpfen lassen. Bitte informieren sie sich vor Ort. Eine Übersicht von Ärzten, die Coronaimpfungen anbieten, finden Sie hier:

Wo kann ich mich impfen lassen?

Bis Ende September haben die Impfzentren in Münster und Steinfurt noch geöffnet. Danach können Sie sich an einen niedergelassenen Arzt wenden.

Wie weise ich meinen Impfstatus nach?

Ihren Impfstatus können Sie mit Hilfe ihres Impfausweises oder über eine App (Corona-Warn-App, CovPass) nachweisen. Die entsprechenden Zertifikate werden in Apotheken oder bei Ihrem Hausarzt ausgestellt.

Wann gelte ich als genesen?

Als genesen gelten Sie, wenn bei Ihnen mittels eines PCR-Tests eine Covid-Erkrankung nachgewiesen wurde. Die Erkrankung darf mindestens 28 Tage und höchstens sechs Monate alt sein. Wenn die Erkrankung länger her ist, können Sie sich entweder impfen lassen oder Sie müssen einen Test erbringen.

Wie weise ich den Genesenenstatus nach?

Sie erhalten von Ihrem behandelten Arzt einen Nachweis, entweder in Papierform oder digital. Sie können auch das positive Testergebnis des PCR-Tests vorweisen, welcher von einem Labor durchgeführt worden ist.

Welche Tests sind für das Betreten der FH Münster gültig?

Sie benötigen einen anerkannten laborbescheinigten PCR-Test oder einen Antigen - Schnelltest, der von einer anerkannten Teststation durchgeführt wurde. Ein Selbsttest ist nicht ausreichend.

Wo kann ich mich testen lassen?

Wenn Sie keine Symptome einer Erkrankung haben, können Sie sich an Ihren Hausarzt wenden. Daneben gibt es in vielen Arztpraxen und Apotheken die Möglichkeit, sich testen zu lassen.

Kosten die Tests etwas?

Bis einschließlich 10. Oktober sind Bürgertests für asymptomatische Personen kostenlos. Dies gilt nur für die Antigen-Schnelltests, nicht für die PCR-Tests. Danach wird von den Teststellen eine Gebühr erhoben. Die Höhe ist noch nicht bekannt (Stand 09/2021).

Unterstützung und Ansprechpartner für Ihr Online-Studium

Informationen aus der Hochschule

Impfangebote in Münster und Steinfurt

In Zusammenarbeit mit unserer Hochschule, dem Studierendenwerk, der WWU Münster und der Kunstakademie Münster bieten die lokalen Impfzentren so genannte aufsuchende Impfangebote an - ohne Anmeldung an zentralen Orten in Münster und Steinfurt.

Informationen der Bibliothek

Den aktuellen Öffnungsstatus der Hochschulbibliothek können sie den Coronaregelungen der FH Münster entnehmen oder auf der Webseite der Bibliothek einsehen.

Rundmails an Studierende

Newsticker Archiv

Hier finden Sie eine Übersicht der Mitteilungen der FH Münster zum Thema Coronavirus.
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken