13.09.2017 | Lebensmittel wertschätzen

Unmengen an Essen werden verschwendet. Guido Ritter setzt sich in Münster dafür ein, dass Lebensmittel mehr wertgeschätzt und durch neue Verpackungen länger haltbar gemacht werden.

Quelle: bioökonomie.de, 13.09.2017


12.09.2017 | Beruf und Familie vereinbaren

Friederike Fliedner, Jobcoach und Studentin der FH Münster, berät und fördert Frauen, die in den Beruf zurückkehren möchten.

Quelle: 12.09.2017, Neue Osnabrücker Zeitung


05./06./08.09.2017 | Kaffeemaschine als Keimschleuder

Forscher haben herausgefunden, dass sich im Kaffeesatz und in gebrauchten Kapseln und Pads Keime ansiedeln. "Feuchter Kaffeesatz fördert das Wachstum von Schimmelpilzen", erklärt Prof. Fritz Titgemeyer, Leiter des Labors für Lebensmittelmikrobiologie an der FH Münster.

Quelle:

  • Manager Magazin, 05.09.2017
  • Luxemburger Wort, 06.09.2017
  • Kölner Stadtanzeiger, 08.09.2017

31.08./04.09.2017 | Krumme Dinger

Unförmig oder zu krumm - wegen kleiner Schönheitsfehler landet viel Obst und Gemüse gar nicht erst im Supermarkt-regal. Es wird vorher aussortiert. "Wir wünschen uns, dass der Verbraucher auch nicht perfekte Lebensmittel akzeptiert", sagt Christina Strotmann vom Institut für Nachhaltige Ernährung (iSuN) der FH Münster.

Quelle:

  • detektor.fm, 31.08.2017
  • Gastronomie Nachrichten, 04.09.2017
  • münstersche Volkszeitung, 04.09.2017

24.08.2017 | Regionale Karte für Wärmehotspots geht online

Ein Forschungsteam am Fachbereich Energie - Gebäude - Umwelt der FH Münster hat eine interaktive Karte für die Region Münsterland veröffentlicht, auf der Kommunen einsehen können, wo Gebiete liegen, in denen Wärmenetze Sinn machen.

Quelle: ee-news.ch, 24. August 2017

Quelle: energynet.de


21.08.2017 | Gedanken zur Dortmunder Nordstadt

Ein Interview über die mediale Darstellung und die veränderten Herausforderungen insbesondere an der Kinder- und Jugendarbeit der Dortmunder Nordstadt mit Prof. Dr. Aladin El-Mafaalani.

Quelle: dortmund-ueberrascht-dich.de, 21.08.2017


03.08.2017 | Verfahren zur Risikovermeidung

In der Verpackungsindustrie kommt es beim Befüllen und Entleeren von Verpackungen immer wieder zu elektrostatischen Aufladungen - und damit zum riskanten Risiko von Staubexplosionen. Aus diesem Grund entwickelt die FH Münster gerade zusammen mit dem Verpackungshersteller Empac aus Emsdetten ein neuartiges Verfahren, um komplexe Multilayerfolien direkt ableitfähig zu produzieren.

Quelle: Dispo, 03.08.2017


03.08.2017 | Möglichst nachts in den Urlaub fahren

Wenn die Staumeldungen immer länger werden, ist Urlaubszeit. Aber wie entsteht Stau eigentlich? Und kann man etwas gegen ihn ausrichten? Fragen, die Prof. Martin Robert Lühder vom Fachbereich Bauingenieurwesen der Fachhochschule Münster beantwortet.

Quelle: Die Glocke, 03.08.2017


01.08.2017 | "Tage der Kindergesundheit"

In der Woche vom 4. bis zum 8. September veranstaltet der Kreis Coesfeld mit vielen Kooperationspartnern des Kreises Coesfeld erstmalig "Tage der Kindergesundheit". Ein wichtiger Kooperationspartner an diesem Tag ist das Projekt "Gemeinsam Gesund - Leben in Billerbeck" von der FH Münster.

Quelle: Allgemeine Zeitung, 01.08.2017


21.07.2017 | Knackige Youtube-Videos machen öde Gesetzestexte verständlich

Wenn Studierende der Sozialen Arbeit vor dem Seminar einen Film in der Reihe "Linssen Law Learning - Strafrecht" schauen, werden Gesetzestexte greifbar und interessant. Gemeinsam können die Studierenden dann im Modul "Ist das etwa schon kriminell?" mit der Wissenschaftlerin Prof. Dr. Ruth Linssen am Fachbereich Sozialwesen der FH Münster Fälle und Paragraphen besprechen.

Quelle: Jura-Forum, 21.07.2017


11.07.2017 | Studierende präsentieren neue westfälische Spezialitäten

Studierende der FH Münster haben westfälischen Klassikern eine Frischzellenkur verpasst. Sie entwickelten neue Gerichte die sie am 13. und 14. Juli auf einer Fooddtruck-Tour des WWF  (World Wide Fund for Nature) in Münster präsentieren werden. 

Quelle: Gastro.de, 11.07.2017


07.07.2017 | Prototyp vom Smart Mirror ist fertig

Besser hätte die Premiere für den Smart Mirror nicht sein können: Auf der Teenage Internetwork Convention in Berlin (TINCON) nutzten die jungen Messebesucher die Gelegenheit, in den intelligenten Spiegel zu schauen - mit dem Ziel, sich über die Gefahr von Mikroplastik aufklären zu lassen. Den Spiegel entwickelten Design- und Informatikstudierende der FH Münster in einem interdisziplinären Projekt des Forschungsinstituts für Gesellschaft und Digitales (GUD).

Quelle: Jura Forum, 07.07.2017


30.06.2017 | Conflict as successful integration

Prof. Dr. Aladin El-Mafaalani zu Gast im kanadischen CBC Radio, wo er zum Thema Imigration sprach.

Quelle: CBC Radio, 30.06.2017


23./30.06.2017 | Optimierungspotenzial von Rührwerken in Biogasanlagen

"Ein Fermenter ist wie eine Blackbox - niemand weiß so richtig, was da drin genau passiert." Worüber Sven Annas vom Fachbereich Maschinenbau der FH Münster spricht, sind die Biomassebehälter inklusive Rührwerke einer Biogasanlage.

Quelle:

  • sciam-online.at, 23.06.2017
  • Gabot.de, 30.06.2017

22.06.2017 | Der Mann mit dem Koffer

Die Künstlerin Pei-Yu Chang, in Taiwan geboren, legt mit der Abschlussarbeit ihres Illustrationsstudiums an der FH Münster nun ein höchst bemerkenswertes Bilderbuchdebüt vor, das die wahre Geschichte einer Flucht als Gleichnis erzählt.

Quelle: Süddeutsche, 22.06.2017


20. und 22.06./10.07.2017 | Kleben statt Schweißen

Um das Gewicht moderner Landmaschinen zu reduzieren, ist man stets auf der Suche nach neuer Fügetechnik. Ob das Kleben von Metallen auch im Landmaschinen- und Anlagenbau sinnvoll ist, wird nun in einem Forschungsprojekt am Steinfurter Campus der FH Münster unter der Leitung von Prof. Dr. Gerhard Kötting untersucht.

Quelle:

  • profi.de, 20.06.2017
  • Hanser Konstruktion, 22.06.2017
  • Konstruktions Praxis, 10.07.2017

12./15.06.2017 | Fett rettet Leben bei seltenen Stoffwechselerkrankungen

Eine sogenannte ketogene Diät ist eine der schwierigsten und aufwendigsten Ernährungen, die es gibt, denn dabei wird möglichst komplett auf Kohlenhydrate verzichtet. Trotzdem genügend Fett für die Energiezufuhr aufzunehmen, ist jedoch lebensnotwendig für Kinder und Erwachsene, die keine Kohlenhydrate aufnehmen oder verwerten können. Daher entschlossen sich Tobias Fischer und Anna Baumeister von der FH Münster, ein Kochbuch mit ketogenen Rezepten zu erstellen.

Quelle:

  • WN, 12.06.2017
  • esanum.de, 15.06.2017

12.06.2017 | Forscher optimieren Hochlast-Reaktor für Güllevergärung

Forscher der FH Münster haben im Projekt "Grüne Kaskade" gemeinsam mit Projektpartnern einen Hochlast-Reaktor für die Biogaserzeugung entwickelt.

Quelle:

  • Euwid Energie, 12.06.2017
  • Sonne, Wind, Wärme, 12.06.2017

11.06.2017 | Von Zebra-Streifen und speziellen Genen

Woher das Zebra seine Streifen hat, konnten Kinder am vergangenen Freitag bei einer Ausgabe des vom Georgsmarienhütter Stadtmarketing veranstalteten Wiki-Clubs erfahren. Eckhard Fincke, Professor der Fachhochschule Münster verstand es, das nicht ganz unkomplizierte Thema den Schülern der dritten und vierten Klasse nahe zu bringen.

Quelle: Neue Osnabrücker Zeitung, 11.06.2017


10./16.06.2017 | Studentin veröffentlicht Gastro-Führer

Passend zu den Skulptur-Projekten, der internationalen Ausstellung, die viele internationale Besucher in die Stadt lockt, hat die Oecotrophologie-Studentin Janina Hielscher einen deutsch-englischen Gastronomieführer für Münster entwickelt.

Quelle:

  • Alles Münster, 10.06.2017
  • WN, 16.06.2017

06.06.2017 | Mitarbeiter der FH Münster erstellt "Biogasbenchmark Münsterland"

Die mit dem EEG 2017 verbundenen Änderungen können Biogasanlagen an die Grenze der Wirtschaftlichkeit beziehungsweise in den Bereich der Unwirtschaftlichkeit bringen. Um Betreibern Orientierung und positive Beispiele zu liefern arbeitet Daniel Raben von der FH Münster aktuell an einer Erhebung über die Anlagen des Münsterlands.

Quelle: Sonne, Wind Wärme, 06.06.2017


03.06.2017 | Otfried Berges düst mit einem Velomobil zur Arbeit

Erkältungen kennt er kaum noch, seit er täglich mit dem Rad zur Arbeit pendelt - selbst im Winter und bei Regen. Eine ganz normale Leeze benutzt Otfried Berges jedoch nicht. Er düst mit einem Velomobil durch die Gegend, eine Art ummanteltes Liegerad.

Quelle: WN, 03.06.2017

Seite drucken