Rundum wohlfühlen: Das war der Gesundheitstag

Der Gesundheitstag stand dieses Jahr unter dem Motto „Fühl dich gut“ – und deshalb gab es neben medizinischen Check-ups und Analysen auch Massagen, einen Meditationskurs, Smoothies, Infos über vegane Ernährung und vieles mehr.

„Unseren Beschäftigten und Studierenden zu signalisieren, dass wir als Hochschule das Thema Gesundheit wichtig nehmen – darum geht es uns bei den Gesundheitstagen“, sagt unsere Gesundheitsmanagerin Dr. Cona Ehresmann. „Zugleich möchten wir damit für die Themen Bewegung, Entspannung und gesunde Ernährung sensibilisieren. Mit den Gesundheitstagen ermuntern wir alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und natürlich auch unsere Studierenden, auf sich zu achten und sich selbst etwas Gutes zu tun.“ Und das ist von Person zu Person unterschiedlich: Einer nimmt im Massagesessel Platz, eine andere tobt sich an der Kletterwand aus. Eine möchte etwas über Stress erfahren und Atemtechniken lernen, einer schwingt sich aufs Rad und mixt den eigenen Smoothie durch.

Das Programm jedenfalls war wie eine Messe aufgebaut und abwechslungsreich: Surfen auf dem Trockenen im Surfsimulator, Druckverteilungsmessung im Schuh, VR-Spiele, Kopfball-Tischtennis, ein Rauschparcours und ein Gesundheitsflieger, Body-Composition-Analyse, Yoga und Meditation, dazu gesundes Gemüsecurry in der Mensa – die Besucherinnen und Besucher hatten viel Spaß am Ausprobieren. Für eine entspannte Atmosphäre sorgten die Jan Felix Band sowie das Duo Isabella Pinto und Abraham Guevara García, unter anderem mit Latin-Musik.

Der Gesundheitstag wurde vom Betrieblichen Gesundheitsmanagement veranstaltet und vom Arbeitsschutz, der Arbeitsmedizin, dem AStA sowie dem Hochschulsport tatkräftig unterstützt. 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken