Hochschulpreis für Beschaffungsmanagement geht erneut an die FH Münster

In seiner Masterarbeit entwickelte Bastian Engelking ein Machine-Learning-Modell zur Vorhersage von Störungen in den vorgelagerten Lieferketten. Damit gewann er den Hochschulpreis für Beschaffungsmangement.

Wie fragil Lieferketten sind, weiß jedes Unternehmen. Was passiert, wenn Firmen plötzlich keine Produkte mehr liefern können? Kann Maschine-Learning (ML) mit Hilfe von internen Unternehmensdaten dabei helfen, Engpässe zu prognostizieren? Mit diesem Thema hat sich Bastian Engelking, Absolvent des Masterstudiengangs Logistik an unserer Hochschule, in seiner Abschlussarbeit beschäftigt. Dafür erhielt er jetzt den mit 2.000 Euro dotierten Hochschulpreis vom Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik (BME). Bereits im letzten Jahr holte Aline Albersmann den Preis an die FH Münster. Beide Absolventen wurden von Prof. Dr. Wolfgang Buchholz vom Fachbereich Wirtschaft, der Münster School of Business (MSB), betreut.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken