Corona School: Studierende unterstützen Schülerinnen und Schüler

Seit Wochen sind Schülerinnen und Schüler weitestgehend im Homeschooling – das ist nicht immer einfach. Die Corona School sorgt für Entlastung, und einige Studierende unserer Hochschule machen mit.

Zu Hause lernen – nicht nur für Studierende, auch für Schülerinnen und Schüler ist das seit Wochen weitestgehend Alltag. Egal ob Grundschule, Mittelstufe oder kurz vor dem Abitur: Im Homeschooling nehmen sie den Unterrichtsstoff durch und erarbeiten sich die Inhalte selbst. Doch das funktioniert nicht immer reibungslos. Um Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern zu entlasten, haben Studierende in Bonn die Corona School gegründet. Die Idee: Schülerinnen, Schüler und Studierende melden sich an, das Organisationsteam vernetzt, man lernt sich über ein digitales Gespräch kennen, und dann geht es los mit der virtuellen Lernbetreuung – komplett kostenlos. Mehr als 9.000 Studierende und rund 12.000 Schülerinnen und Schüler deutschlandweit machen bereits mit. Damit es an den Hochschulen noch mehr werden, dafür sorgen unter anderem Annemarie Woeste und Carolin Schmid von der FH Münster.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken