Stopp für Einwegverpackungen - Thema bei "fhuture" am 22. September

Am Dienstag, dem 22. September ab 16 Uhr, beleuchtet Prof. Dr. Guido Ritter in seinem Vortrag „Weg von Einwegverpackungen: Wie kann das Unverpackt-Konzept in der Ernährungsbranche nach Corona erfolgreich sein?“ die Herausforderungen von unverpackten Lebensmitteln für Verbraucher und Unternehmen. 

Das Team des Instituts für Nachhaltige Ernährung Prof. Dr. Guido Ritter, Dr. Christina Strotmann und Theresa Kalmer stellen die Ergebnisse eines aktuellen Forschungsprojektes zum Unverpackt-Konzept vor und wollen die Hürden und Chancen für Unternehmen diskutieren. 

Zum Thema: Was ist "fhuture"?

Viele stehen aktuell vor neuen Herausforderungen, auch Unternehmen und Institutionen. Ihnen will „fhuture“ helfen: Die kostenlose Online-Veranstaltungsreihe von TAFH Münster GmbH und unserer Hochschule beleuchtet am 22. September den Verpackungswahnsinn in der Ernährungsbranche.

Gesundheit, Wirtschaft oder Soziales – Corona hat Folgen für vieles. Davon betroffen sind auch Unternehmen und Institutionen. Mit Fingerspitzengefühl müssen sie den neuen Alltag organisieren, zukunftssicher planen, aber auch Chancen und Risiken aus den gesellschaftlichen Veränderungen erkennen. Dabei wollen TAFH Münster GmbH und unsere Hochschule unterstützen und bieten kostenlos digitale Veranstaltungsformate zu Themen an, die unser aller Zukunft prägen. Folgerichtig heißt die neue Reihe „fhuture“.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken