Austausch an der FH Münster über Zirkuläre Wertschöpfung

Unter dem Motto „Green Deal – Chancen und Perspektiven für die Kreislaufwirtschaft“ diskutierten Experten an der FH Münster, wie sich die Vorgaben der EU auf nationaler Ebene umsetzen lassen.

„Ich bin mir sicher, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer wichtige Impulse und Ideen für die konkrete Umsetzung der Ziele des Green Deals in ihrem Tätigkeitsfeld mitnehmen konnten“, so das positive Resümee von Prof. Dr.-Ing. Sabine Flamme, Vorstandssprecherin des Instituts für Infrastruktur - Wasser - Ressourcen - Umwelt (IWARU) der FH Münster, das die Tagung in Zusammenarbeit mit der TAFH Münster GmbH und weiteren Hochschulinstituten organisiert hatte.

„Wir freuen uns, dass sich trotz des weitgehend digitalen Formats rund 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer angemeldet und aktiv an den Diskussionen beteiligt haben“, erklärt Gotthard Walter vom Organisationsteam.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken